Partnerschaft von Salz Automation und Flecs

Losgröße-1-SPS: Limitierungen der Industrieautomation durchbrechen

Die Automatisierung der nahen Zukunft beruht auf Offenheit und Flexibilität. Steuerungen müssen sich beim Kunden immer wieder neuen Aufgaben stellen. Unter diesen Voraussetzungen sind die Firmen Flecs und Salz Automation eine Technologie- und Entwicklungspartnerschaft eingegangen. Ziel sind Automatisierungslösungen, die dem Anwender möglichst große Flexibilität verschaffen.

Integrationsaufwand reduziert

Mit diesem Konzept kann Salz Automation seine Amax-Steuerungen schnell und sicher für den Kunden anpassen, erweitern und aktuell halten. „Wir können den Kunden schnelle Lösungen anbieten. Damit halten sie ihre Systeme up to date, ohne die Systemlandschaft komplett umbauen zu müssen. Wir können neue Technik, Applikationen in die Geräte bringen und unsere Kunden können auf neue Herausforderungen am Markt reagieren. Das war vor zehn Jahren kaum vorstellbar. Der Integrationsaufwand war damals sehr groß“, erklärt Holm. Mit dem anpassbaren Marketplace kann Salz auch eigene Apps anbieten, z.B. eine spezialisierte, Multi-Instanz-fähige Codesys-Apps oder die eigene Laufzeit Salut, und den Kunden vollintegriert bereitstellen. Mit der neuen DEL-Integration der Codesys-App können jetzt auch Daten in Echtzeit mit anderen Apps ausgetauscht werden. „Das war ein Gemeinschaftsprojekt“, unterstreicht Holm. Flecs habe die DEL-Integration mit entwickelt und Salz die Expertise für das Echtzeitverhalten im DEL beigesteuert. „Und mit Salut Studio, der Salz-eigenen IEC61131-3-Programmiersuite, und dem eigenen FSoE-Master besteht die Möglichkeit auch SIL3/PLe-Logik auf dem System fahren zu können.“

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Siemens AG
Bild: Siemens AG
„Wer Simatic kann, kann jetzt auch Motion“

„Wer Simatic kann, kann jetzt auch Motion“

Auf der SPS-Messe im vergangenen November hat Siemens ein neues Motto ausgerufen: Einfach automatisieren! Zwar ist der Easy-to-Use-Ansatz in der Branche nicht wirklich neu, er spielt den Anwendern in Zeiten des anhaltenden Fachkräftemangels aber immer stärker in die Karten. Das SPS-MAGAZIN hat sich mit Rainer Brehm, CEO Factory Automation, darüber unterhalten, wie der Einfach-Anspruch das eigene Selbstverständnis prägt und was er für den Anwender bedeutet.

mehr lesen
Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
Mit LLMs schneller und effizienter zu SPS-Code

Mit LLMs schneller und effizienter zu SPS-Code

Mit Twincat Chat lassen sich die sogenannten Large Language Models (LLMs) in der Engineering-Umgebung von Beckhoff für die Entwicklung eines Projekts nutzen. Das soll zu großen Effizienzsteigerungen führen. Wie diese genau aussehen und was man rund um den KI-Einsatz sonst noch wissen sollte, erklären Dr. Fabian Bause und Jannis Doppmeier aus dem Twincat-Produktmanagement.

mehr lesen