IPC für preissensitive Applikationen

Bild: Siemens AG

Siemens bietet die IPCs Simatic IPC3x7G mit Intel-Atom-CPU im Basic-Segment an. Durch sein geschlossenes Ganzmetallgehäuse bietet der Embedded-Industrie-PC Industriefunktionalität für den flexiblen Einsatz auch unter rauen Bedingungen. Aufgrund seiner kompakten Bauform lässt er sich mit geringem Platzbedarf im Schaltschrank oder direkt an der Maschine in die Automatisierung integrieren. Die wartungsfreien Box- und Panel-PCs Simatic IPC327G und IPC377G bieten bewährte Schnittstellen und die Möglichkeit zur einfachen Erweiterung über zwei M.2-Steckplätze. Über die hier steckbaren Module lassen sich diese IPCs auch einfach in die Automatisierungslösung integrieren. Dabei sorgen stromsparende Intel-Quad-Core-Prozessoren für eine hohe Leistung bei kompaktem Design.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Siemens AG
Bild: Siemens AG
„Wer Simatic kann, kann jetzt auch Motion“

„Wer Simatic kann, kann jetzt auch Motion“

Auf der SPS-Messe im vergangenen November hat Siemens ein neues Motto ausgerufen: Einfach automatisieren! Zwar ist der Easy-to-Use-Ansatz in der Branche nicht wirklich neu, er spielt den Anwendern in Zeiten des anhaltenden Fachkräftemangels aber immer stärker in die Karten. Das SPS-MAGAZIN hat sich mit Rainer Brehm, CEO Factory Automation, darüber unterhalten, wie der Einfach-Anspruch das eigene Selbstverständnis prägt und was er für den Anwender bedeutet.

mehr lesen