Hochgeschwindigkeits-Steuerung mit mehr Leistung

Bild: Yaskawa Europe GmbH

Das neue Hochgeschwindigkeits-Steuerungssystem 300S+ von Yaskawa macht die bestehende Steuerungsumgebung problemlos fit für die Zukunft. IOs und Zubehörteile sind kompatibel mit dem bisher marktbeherrschenden System. Sämtliche Hardwarekomponenten lassen sich somit 1:1 austauschen und im Mischbetrieb parallel einsetzen. Die SPS-CPUs bieten eine höhere Speichergröße bis zu 8MB (voll remanent) sowie mehr Zusatznutzen als die Vorgängermodelle und das bei einem geringeren Preis. Pro Station sind bis zu 32 Erweiterungsmodule möglich. Flexibilität in Anwendung und Applikation gewährleisten z.B. passende Frontstecker für die integrierten I/O-Kanäle sowie die Möglichkeit, handelsübliche SD-Karten als externe Speichermedien einzusetzen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
Mit LLMs schneller und effizienter zu SPS-Code

Mit LLMs schneller und effizienter zu SPS-Code

Mit Twincat Chat lassen sich die sogenannten Large Language Models (LLMs) in der Engineering-Umgebung von Beckhoff für die Entwicklung eines Projekts nutzen. Das soll zu großen Effizienzsteigerungen führen. Wie diese genau aussehen und was man rund um den KI-Einsatz sonst noch wissen sollte, erklären Dr. Fabian Bause und Jannis Doppmeier aus dem Twincat-Produktmanagement.

mehr lesen