Kompakte Drehzahlsensoren

 Die Drehzahlsensoren sind für die Schutzanforderungen IP67 und IP6K9K ausgelegt.
Die Drehzahlsensoren sind für die Schutzanforderungen IP67 und IP6K9K ausgelegt. Bild: Rheintacho Messtechnik GmbH

Rheintacho bietet die Drehzahlsensorfamilie FE in einer kompakten Bauform mit verschiedenen Signalausgängen an: 1-Kanal (für Drehzahlerfassung), 2-Kanal (für Erfassung von Drehzahl und Drehrichtung) und einem pulsweitenmodulierten Stromsignal (ebenfalls Drehzahl und -richtung, sowie Diagnosemöglichkeiten). Mit 18,4 und 32mm sind zwei verschiedene Eintauchtiefen serienmäßig verfügbar. Dies bietet die Möglichkeit, den für die jeweilige Einbausituation passenden Sensor auszuwählen. Der bewusste Verzicht auf einen direkt am Sensorkörper integrierten Stecker erhöht die Flexibilität. Dadurch wird das Risiko reduziert, dass die Steckverbindung an einer konstruktiv ungünstigen Stelle des Systems zum Liegen kommt.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge