Distanzsensor mit Radartechnik

Der neue Radarsensor R1D von IFM misst den Abstand von Objekten bis zu 50mr.
Der neue Radarsensor R1D von IFM misst den Abstand von Objekten bis zu 50mr. Bild: IFM electronic gmbh

Der neue Distanzsensor R1D von IFM arbeitet mit Radartechnik und kann so den Abstand zu Objekten auch bei widrigen Bedingungen zuverlässig erfassen. Der Sensor ist für den Einsatz bei Temperaturen von -40 bis +80°C geeignet. Die Schutzklasse IP69 schützt vor Außeneinwirkungen. Der Messbereich reicht je nach Objekt bis zu 50m. Neben dem Abstand zum Objekt kann gleichzeitig die aktuelle Geschwindigkeit zum Sensor ermittelt werden. Die Messergebnisse werden über zwei parametrierbare Ausgänge übertragen. Die Parametrierung des Sensors erfolgt ausschließlich über die IO-Link-Schnittstelle. Mit der Software Vision Assistant können passende Objekte ausgewählt werden.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: IPF Electronic GmbH
Bild: IPF Electronic GmbH
Mehr als nur robust

Mehr als nur robust

Induktive Sensoren werden vor allem aufgrund ihrer Nehmerqualitäten für den harten Industrieeinsatz geschätzt. Reichen Robustheit und damit auch eine höhere Temperaturbeständigkeit als Eigenschaften allein nicht aus, können sogenannte klimawechselfeste Sensoren von IPF Electronic echte Alternativen sein, wie die Erfahrungen der IBS Paper Performance Group zeigen.

mehr lesen