Vom Silo bis zur Abfüllung

Brauprozess sicher überwachen

Rund 92 Liter Bier werden in Deutschland pro Kopf im Jahr konsumiert. Aber egal ob große Marken, kleine Brauereibetriebe oder Privatbrauerei - der Prozess der Bierherstellung unterscheidet sich kaum voneinander. Die Qualität des Bieres steht und fällt mit Produktionsfaktoren wie Temperatur, Füllstand, pH-Wert, Druck und Durchfluss. Um diese Parameter exakt zu kontrollieren und zu steuern, bietet der Online Shop Automation24 ab sofort die passenden Produkte im Bereich Prozessinstrumentierung.
 Füllstand, Druck und Temperatur messen und regeln: Mit entsprechender 
Prozesssensorik bietet Automation24 die verschiedenen Komponenten zum Bierbrauen.
Füllstand, Druck und Temperatur messen und regeln: Mit entsprechender Prozesssensorik bietet Automation24 die verschiedenen Komponenten zum Bierbrauen.Bild: Automation24 GmbH

Als Grundlage für die meisten Biersorten werden Weizen- oder Gerstenmalz eingesetzt. Das Getreide in seiner Reinform wird in Rohstoffsilos gelagert, deren Füllstand mit Radar-Füllstandmessgeräten, z.B. von IFM, Vega oder Endress+Hauser kontrolliert werden kann. Um einen stetigen Getreidezulauf in die Schrotmühle zu gewährleisten, werden kapazitive Füllstandschalter oder Vibrationsfüllstandschalter von Endress+Hauser oder Vega eingesetzt. Zusätzlich kann der ordnungsgemäße Ablauf innerhalb der Schrotmühle durch Schwingungssensoren der Baureihe VTV von IFM überwacht werden.

Für die verschiedenen Prozesse in Maischepfannen, Kesseln und Tanks hat Automation24 verschiedene hygienische Vibrationsfüllstandschalter, Grenzstandschalter mit hygienischen Prozessanschlüssen sowie kapazitive und konduktive Füllstandschalter im Angebot. Mit professionellen Füllstandmessgeräten kann bei der Zugabe von Hopfen, der Befüllung des Gärtanks oder beim Abfüllprozess in Dosen oder Flaschen ein Leer- oder Überlauf verhindert werden.

Druck im Kessel

Da beim Bierbrauprozess eine Reihe an chemischen Reaktionen ausgelöst wird, ist an verschiedenen Stellen eine Messung der Druckverhältnisse wichtig. So wird z.B. die Zugabe von Hopfen in die Würzpfanne mit Füllstandmesstechnik sowie mit entsprechenden Drucksensoren und Drucktransmittern dosiert. Bei der späteren Zuführung von Hefe zur abgekühlten Würze wird Malzzucker in Alkohol und Kohlendioxid umgewandelt. Um eine ideale Lagerbedingung in den Hefetanks zu erzielen, werden hygienekonforme Drucksensoren und Drucktransmitter eingesetzt. So lässt sich mit den konfigurierbaren hydrostatischen Füllstandmessgeräten der Reihe Deltapilot von Endress+Hauser die richtige Druckeinstellung in Gär- und Lagertanks beobachten.

Der optimale Druck entscheidet schlussendlich auch über die Bierreife und kann mit den Drucktransmittern der Serie PM von IFM ermittelt werden. Darüber hinaus sind auch Drucksensoren mit und ohne analoge Anzeige im Webshop verfügbar, die z.B. das Entweichen von Kohlensäure bei Abfüllprozessen erkennen.

Temperatur ist ein sensibler Faktor

In einigen Schritten der Bierproduktion ist eine genaue Temperaturregelung und -messung entscheidend. So werden beim Maischen durch Erhitzung Enzyme aktiviert, die die Stärke aus dem Malz in vergärbare und nicht vergärbare Zucker spalten. Dabei muss das Gemisch für bestimmte Zeiträume in drei Stufen auf bestimmte Temperaturen erhöht werden. Um diese zu ermitteln und zu halten, werden hygienische Temperatursensoren oder Temperaturtransmitter sowie Temperaturregler eingesetzt. Eine sichere Kontrolle gewährleisten die Sensorbaureihen iTherm und Thermophant von Endress+Hauser und die hygienischen Temperaturtransmitter von IFM. Mit den Temperaturreglern von Novus Automation können zudem unterschiedliche Temperaturstufen automatisiert geregelt werden.

Bis zur Einhaltung des Reinheitsgebots

Über die verschiedene Prozesssensorik hinaus finden sich auf automation24.de viele weitere Produkte und entsprechendes hygienisches Zubehör wie z.B. Rundsteckverbinder und Sensorleitungen der EVF-Serie von IFM, die sich grundsätzlich für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie eignen. Für die Handhabung verschiedener Flüssigkeiten stehen magnetisch-induktive Durchflussmessgeräte zur Verfügung. Der pH-Wert eines Bieres trägt zum harmonischen Geschmackserlebnis bei und kann mit Hilfe der pH-Sensoren Memosens von Endress+Hauser gemessen werden. Und auch für abschließende Reinigungsvorgänge liefert Automation24 passendes Equipment: Mit den Leitfähigkeitssensoren von IFM lässt sich die Anlage auf Rückstände von Reinigungsmittel und Spülwasser prüfen.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Wenglor Sensoric Group
Bild: Wenglor Sensoric Group
Mühelos

Mühelos

Herausfordernde Oberflächen, von hell bis dunkel und von glänzend bis matt, bereiten Laserdistanzsensoren mit gängigen Funktionsweisen Schwierigkeiten bei der präzisen Dickenmessung. Sie müssen dafür mit einer separaten Steuerung an mehreren Eingängen angeschlossen und anschließend parametriert werden. Die aufwendige Berechnung und Programmierung in der Steuerung bedeutet einen hohen Kosten- und Zeitaufwand. Eine Lösung ohne Mehraufwand bieten die Laserdistanzsensoren Triangulation der P3-Serie der Wenglor Sensoric Group.

mehr lesen