64Bit-Architektur für Messtechniksoftware

Bild: Dewesoft Deutschland GmbH

Für die Auswertung und Analyse der mit der Dewesoft-Hardware erfassten Daten bietet der Messtechnikspezialist Dewesoft eine eigene Software an. Deren Basislizenzen werden mit der Hardware erworben und können über anwendungsspezifische Softwarepakete erweitert werden. Durch die Umstellung auf eine 64Bit-Architektur ist es nun möglich, eine unbegrenzte Anzahl an Kanälen und die gesamte Speicherkapazität des Computers zu nutzen. Weiterentwickelt wurde unter anderem die Benutzeroberfläche, Performance, Mathematik sowie Modalanalyse und C++ Mathematik Skripting. Ältere Lizenzen der Software (6 und 7) können mit Erwerb der aktuellen Hardware ein Update auf Dewesoft X3 erhalten, ohne dass Daten und Auswertungen verloren gehen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: ©Gorodenkoff/stock.adobe.com / Prominent GmbH
Bild: ©Gorodenkoff/stock.adobe.com / Prominent GmbH
Einer für Alles – Füllstandmessung leicht gemacht

Einer für Alles – Füllstandmessung leicht gemacht

Ein Sensor für jede Anwendung – egal welche Flüssigkeit – das ist mit neuartigen Radar-Füllstandsensoren keine Utopie mehr. Seit rund zwei Jahren beweist sich die Technik in der Praxis. Schäumende, aggressive, trübe oder transparente flüssige Medien: Die Radarsensoren sind imstande, die Füllstände überall genau und zuverlässig zu messen. Eine Reihe konkreter Beispiele aus der Abwasseraufbereitung, der Chemie, der Lebensmittel- und Getränkeindustrie zeigen, wie weit diese Technologie der altbewährten Ultraschalltechnik voraus ist.

mehr lesen