Whitepaper zu plattformbasierten Wertschöpfungsnetzen

Bild: VDMA e.V.

Der VDMA Informatik hat ein neues Whitepaper veröffentlicht, das aufzeigt, wie Plattformen bzw. darauf aufbauende Services organisiert sind, und wie darin Wertschöpfung stattfindet. Anhand verschiedener Praxisbeispiele aus dem Maschinen- und Anlagenbau wird veranschaulicht, wo und in welcher Form die Prinzipien der Plattformökonomie heute in der Branche zum Tragen kommen. Die Beispiele werden mit einer einheitlichen graphischen Darstellungsmethode dokumentiert. Dabei zeigt sich, dass die Mitgliedsunternehmen hier nicht mehr nur Maschinen- oder Komponentenhersteller sind, sondern dass sie zum Teil auch die Rolle eines Systemintegrators übernehmen oder Software-Applikationen liefern. Mit dem Whitepaper will der VDMA den Unternehmen Tipps und Erfahrungen aus Anwendersicht geben. Es ist für VDMA-Mitglieder online kostenfrei verfügbar.

VDMA e.V. • vdma.org

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Weitere Beiträge

Schaeffler und DLR kooperieren

Schaeffler und das Institut für Robotik und Mechatronik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) haben im Rahmen der Automatica 2022 in München offiziell eine Kooperation bekanntgegeben.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige

Anzeige