Technologiepartnerschaft von Weidmüller und Eplan

Bild: Eplan GmbH & Co. KG

Weidmüller und Eplan sind eine Technologiepartnerschaft eingegangen. Das wurde auf der Hannover Messe bekannt gegeben. Ziel sei die Verbesserung der Produktionseffizienz und Qualität im Schaltschrankbau.

„Gemeinsam wollen wir Datenmodelle und Schnittstellen für eine bessere digitale Durchgängigkeit und eine höhere Automatisierung des Schaltschrankbaus zu entwickeln“, erklärt Volker Bibelhausen (rechts), Vorstandssprecher und Technologievorstand bei Weidmüller. Eplan-CEO Sebastian Seitz (links) ergänzt, die Optimierung der Daten ermögliche unter anderem eine verbesserte Produktionseffizienz.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Induktive 12W-Koppler von Turck

Induktive 12W-Koppler von Turck

In der Titelstory des SPS-MAGAZINs 6/2014 stellte Turck induktive Koppler für die berührungslose Energie- und Datenübertragung vor, bestehend aus einem Primärteil auf der Steuerungsseite und einem Sekundärteil auf der Sensor/Aktor-Seite. Mit einer Übertragung von bis zu acht PNP-Schaltsignalen, 500mA starken Ströme und 12W Leistung war die Lösung z.B. auf die Anbindung von Lichtvorhängen, Piezoventilen oder kleinere Ventilinseln ausgerichtet. Zehn Jahre später hat die Redaktion bei Turck nachgehakt, was aus den Kopplern geworden ist.

mehr lesen