Stabwechsel bei NetModule

Bild: NetModule AG

Jürgen Kern, seit 2001 Gesellschafter und seit 2003 CEO von NetModule, zieht sich im August aus der operativen Führung des Unternehmens zurück und wechselt in den Verwaltungsrat. Er übergibt die Leitung der Unternehmensgruppe an Remo Viscardi, der seit Anfang 2019 als COO bei NetModule fungiert.

Remo Viscardi bringt als neuer CEO langjährige Führungserfahrung bei verschiedenen Kommunikationsunternehmen mit, insbesondere beim Aufbau von internationalen Geschäften. „Mich erwarten spannende Herausforderungen: In den nächsten Jahren fokussieren wir uns mit unserer State-of-the-Art Technologie und OEM-Produkten konsequent auf ausgewählte Zielmärkte wie Transportation mit ÖPNV, Railway und Spezialfahrzeugen, Industrial Connectivity mit 5G und dazu das OEM-Geschäft. Wir wollen unsere Kompetenzführerschaft nicht nur weiter ausbauen, sondern auch neue Marktsegmente dazugewinnen. Dabei spielt unsere ‘Design to Quality’-Philosophie eine Schlüsselrolle“, so Remo Viscardi.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Seit 75 Jahren 
in Bewegung

Seit 75 Jahren in Bewegung

1949 wurde in Steinheim die Spezialmaschinenfabrik Dewitta gegründet. Der Schwerpunkt waren damals Doppelkettenstichmaschinen zur Herstellung von Damenhandschuhen. Im Laufe der Zeit ist das Unternehmen ein paar Mal umgezogen, hat sich ständig weiterentwickelt und immer wieder neu definiert. Heute ist der Anbieter in der mechatronischen Antriebstechnik für präzise Bewegungs- und Positionierlösungen bekannt. Zum 75. Geburtstag sprechen der Gesellschafter Dr. Manfred Wittenstein und der Vorstandsvorsitzende Dr. Bertram Hoffmann über das Erfolgsrezept.

mehr lesen