Nachwuchspreis für junge Digitalisierungs-Talente

Der VDMA Fachverband Software und Digitalisierung und die Verbandsabteilung Bildung zeichnen zum 5. Mal Abschlussarbeiten aus den Fachbereichen Ingenieurwissenschaften und Informatik mit dem Nachwuchspreis „Digitalisierung im Maschinenbau“ aus. Insgesamt wurden 27 Absolventinnen und Absolventen von 23 Hochschulstandorten nominiert.

„Der Verband würdigt besonders gute Abschlussarbeiten, weil Digitalisierungsideen aus den Hochschulen in die Unternehmen hineingetragen werden sollen“, sagt Karl Friedrich Schmidt, Geschäftsführer Accelcon Industrial Engineering und Vorsitzender der Jury.

Dr. Jörg Friedrich, Leiter der Abteilung Bildung im VDMA, ergänzt: „Hochschulen und Industrieunternehmen profitieren voneinander, wenn sie bei der Digitalisierung Kooperationen eingehen. Um Beispiele für erfolgreiche Praxiskooperationen aufzuzeigen, unterstützen wir den Nachwuchspreis.“

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Sichere 5G/6G-Netze

Im Projekt RealSec5G sollen die Anforderungen der Datensicherheit in 5G/6G-Infrastrukturen mit TSN erprobt werden.

mehr lesen