Nachwuchspreis für junge Digitalisierungs-Talente

Der VDMA Fachverband Software und Digitalisierung und die Verbandsabteilung Bildung zeichnen zum 5. Mal Abschlussarbeiten aus den Fachbereichen Ingenieurwissenschaften und Informatik mit dem Nachwuchspreis „Digitalisierung im Maschinenbau“ aus. Insgesamt wurden 27 Absolventinnen und Absolventen von 23 Hochschulstandorten nominiert.

„Der Verband würdigt besonders gute Abschlussarbeiten, weil Digitalisierungsideen aus den Hochschulen in die Unternehmen hineingetragen werden sollen“, sagt Karl Friedrich Schmidt, Geschäftsführer Accelcon Industrial Engineering und Vorsitzender der Jury.

Dr. Jörg Friedrich, Leiter der Abteilung Bildung im VDMA, ergänzt: „Hochschulen und Industrieunternehmen profitieren voneinander, wenn sie bei der Digitalisierung Kooperationen eingehen. Um Beispiele für erfolgreiche Praxiskooperationen aufzuzeigen, unterstützen wir den Nachwuchspreis.“

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Induktive 12W-Koppler von Turck

Induktive 12W-Koppler von Turck

In der Titelstory des SPS-MAGAZINs 6/2014 stellte Turck induktive Koppler für die berührungslose Energie- und Datenübertragung vor, bestehend aus einem Primärteil auf der Steuerungsseite und einem Sekundärteil auf der Sensor/Aktor-Seite. Mit einer Übertragung von bis zu acht PNP-Schaltsignalen, 500mA starken Ströme und 12W Leistung war die Lösung z.B. auf die Anbindung von Lichtvorhängen, Piezoventilen oder kleinere Ventilinseln ausgerichtet. Zehn Jahre später hat die Redaktion bei Turck nachgehakt, was aus den Kopplern geworden ist.

mehr lesen