Geschäftsjahr 2022/2023

Harting überschreitet erneut Milliarden-Marke

Bild: Harting Stiftung & Co. KG (Holding)

Harting erwirtschaftet zum zweiten Mal einen Umsatz leicht über eine Milliarde Euro. Nach dem Rekordergebnis von 1,06Mrd.€ im Geschäftsjahr 2021/22 erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2022/2023 einen Umsatz von 1,036Mrd.€ und damit 2,2% weniger als im Vorjahr. „Damit ist das eingetreten, was wir im vergangenen Jahr prognostiziert haben – eine Seitwärtsbewegung nach den vorhergehenden Boomjahren“, so CEO Philip Harting.

Dabei stellte sich die Umsatzverteilung in den Regionen uneinheitlich dar. Amerika wuchs um 9% auf 159Mio.€, während Asien durch den derzeit schwachen chinesischen Markt um 9% schrumpfte. Deutschland blieb mit 277Mio.€ (+2%) nahezu stabil. EMEA (Europa ohne Deutschland) hingegen verzeichnete einen Umsatzrückgang um 5% auf 355Mio.€. Der Personalbestand sank zum Stichtag 30. September 2023 um 241 Mitarbeitende auf 6.205 – im Wesentlichen bedingt durch den Verkauf von Harting Systems (-160 Mitarbeitende) und die Stilllegung der Gesellschaften in Russland (-61 Mitarbeitende).

Investiert hat das Unternehmen 76Mio.€. Dazu gehörten Kapazitätserweiterungen in Rumänien, eine neue E-Mobility-Linie in Mexiko und das aktuell eröffnete neue Werk in Vietnam. Zudem floßen erhebliche Mittel in die weitere Digitalisierung und Automatisierung von Produktion und Prozessen – auch an den Standorten Espelkamp und Rahden.

Harting Stiftung & Co. KG (Holding)

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen der Universität Stuttgart
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen der Universität Stuttgart
Stuttgarter 
Innovationstage 2024

Stuttgarter Innovationstage 2024

Die Stuttgarter Innovationstage finden in diesem Jahr bereits zum siebten Mal statt. Im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung präsentieren Referenten aus Industrie und Forschung vom 17. bis 18. September aktuelle Forschungsergebnisse und geben Einblicke in ihre Arbeit.

mehr lesen
Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Induktive 12W-Koppler von Turck

Induktive 12W-Koppler von Turck

In der Titelstory des SPS-MAGAZINs 6/2014 stellte Turck induktive Koppler für die berührungslose Energie- und Datenübertragung vor, bestehend aus einem Primärteil auf der Steuerungsseite und einem Sekundärteil auf der Sensor/Aktor-Seite. Mit einer Übertragung von bis zu acht PNP-Schaltsignalen, 500mA starken Ströme und 12W Leistung war die Lösung z.B. auf die Anbindung von Lichtvorhängen, Piezoventilen oder kleinere Ventilinseln ausgerichtet. Zehn Jahre später hat die Redaktion bei Turck nachgehakt, was aus den Kopplern geworden ist.

mehr lesen