EBM-Papst deckt chinesische Fälscherwerkstatt auf

Bild: ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG

EBM-Papst konnte im August eine chinesische Fabrik aufdecken, die gefälschte Produkte des Unternehmens verkaufte. Die Fabrik in Foshan kaufte Original-Ventilatoren von EBM-Papst und brachte gefälschte Etiketten an, zudem arbeiteten sie gebrauchte sowie unbenutzte Ventilatoren alter Bauart auf und verkauften diese als neue Original-Produkte. Vor Ort wurden 149 Ventilatoren und 260 gefälschte Etiketten beschlagnahmt. Jährlich verursachen Fälschungen und die dazugehörigen Ermittlungen mehrere hunderttausend Euro wirtschaftlichen Schaden und Gesamtkosten bei EBM-Papst.

ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Sichere 5G/6G-Netze

Im Projekt RealSec5G sollen die Anforderungen der Datensicherheit in 5G/6G-Infrastrukturen mit TSN erprobt werden.

mehr lesen