Deutsche Elektroexporte in Industrieländer im November 2022

Bild: Destatis und ZVEI-eigene Berechungen

Die Ausfuhren in die Industrieländer stiegen im November um 11,3% gegenüber Vorjahr auf 14,6Mrd.€. Vor allem im Geschäft mit den USA (+30,5% auf 2,1Mrd.€), Taiwan (+30,4% auf 327Mio.€) und den Niederlanden (+26,9% auf 1,4Mrd.€) wurden kräftige Zuwächse erzielt. Auch die Elektroexporte nach Japan (+17,8% auf 298Mio.€), Frankreich (+12,8% auf 1,3Mrd.€), Österreich (+12,3% auf 1,1Mrd.€), in die Schweiz (+12,3% auf 805Mio.€) und nach Spanien (+10,6% auf 797Mio.€) zogen im November zweistellig an. Rückgänge wurden nach Südkorea (-0,8% auf 284Mio.€) und Tschechien (-7,2% auf 945Mio.€) vermeldet. Von Januar bis November 2022 erhöhten sich die Elektroexporte in die Industrieländer um 10,3% auf 147,1Mrd.€.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Neuheiten auf den B&R Innovation Days 2024

Im Rahmen der diesjährigen Innovation Days präsentierte sich B&R in seiner strategischen Aufstellung als Ausrüster des Serienmaschinenbaus. Neben einem breiten Vortragsspektrum zu aktuellen Trends und Technologien, gab es – wie der Name der Veranstaltung verrät – einen spannenden Überblick zu den kommenden Neuheiten. Und das sind tatsächlich so einige.

mehr lesen