Deutsche Elektroexporte in Industrieländer im Mai 2023

Bild: Destatis und ZVEI-eigene Berechnungen

In die Industrieländer hat die deutsche Elektroindustrie im Mai Waren im Wert von 13,2Mrd.€ geliefert 5,8% mehr als ein Jahr zuvor. Hier stachen insbesondere die Lieferungen in die Niederlande mit einem Wachstum von mehr als einem Viertel hervor (+26,5% auf 1,3Mrd.€). Ebenfalls zweistellige Zuwächse konnten im Mai mit Schweden (+15,4% auf 440Mio.€), Spanien (+14,3% auf 698Mio.€), Belgien (+13,2% auf 454Mio.€), Österreich (+12,3% auf 899Mio.€) und Italien (+10% auf 1Mrd.€) erzielt werden. Daneben stiegen auch die Exporte nach Dänemark (+8,6% auf 233Mio.€), UK (+7,8% auf 783Mio.€), in die USA (+3,9% auf 2,1Mrd.€), nach Frankreich (+2,5% auf 1,2Mrd.€), Südkorea (+0,6% auf 298Mio.€) und Taiwan (+0,4% auf 304Mio.€). Dagegen waren die Ausfuhren in die Schweiz (-0,3% auf 673Mio.€), nach Tschechien (-2% auf 821Mio.€) und vor allem Japan (-14,4% auf 237Mio.€) rückläufig. Von Januar bis Mai wuchsen die Elektroausfuhren in die Industrieländer um 9,8% auf 69Mrd.€.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Ein Thema in aller Tiefe

Ein Thema in aller Tiefe

Seit über 35 Jahren informiert das SPS-MAGAZIN die Branche. Lag der Fokus anfangs auf der Steuerungstechnik, geht es längst um die ganze Welt der Automatisierung. Ganz schön viel in einem Heft! Deswegen setzt der neue Newsletter DOSSIER jetzt einen ganz spitzen Fokus – jede Woche zu einem anderen Thema. Was bisher geschah:

mehr lesen