Balluff baut Standort in China aus

Bild: Balluff GmbH

Balluff erweitert mit einem Neubau seine Kapazität im chinesischen Chengdu. Seit fast 20 Jahren ist das Unternehmen dort aktiv und fertigt pro Jahr u.a. mehr als 3,7 Millionen induktive und mechanische Sensoren. Das neue 6.000m² große Gebäude wurde bereits Anfang Juli eingeweiht. Die Produktionsfläche hat sich um 75% vergrößert. Das Werk in Chengdu ist neben den beiden Werken in Veszprém (Ungarn) und Aguascalientes (Mexiko) einer der drei größten Produktionsstandorte von Balluff.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Induktive 12W-Koppler von Turck

Induktive 12W-Koppler von Turck

In der Titelstory des SPS-MAGAZINs 6/2014 stellte Turck induktive Koppler für die berührungslose Energie- und Datenübertragung vor, bestehend aus einem Primärteil auf der Steuerungsseite und einem Sekundärteil auf der Sensor/Aktor-Seite. Mit einer Übertragung von bis zu acht PNP-Schaltsignalen, 500mA starken Ströme und 12W Leistung war die Lösung z.B. auf die Anbindung von Lichtvorhängen, Piezoventilen oder kleinere Ventilinseln ausgerichtet. Zehn Jahre später hat die Redaktion bei Turck nachgehakt, was aus den Kopplern geworden ist.

mehr lesen