Bachmann-Partnerschaft mit P.E. Concepts

Wind turbine from an aerial view, Drone view at windpark a windmill farm in the lake IJsselmeer the biggest in the Netherlands, Sustainable development, renewable energy.
Wind turbine from an aerial view, Drone view at windpark a windmill farm in the lake IJsselmeer the biggest in the Netherlands, Sustainable development, renewable energy.Bild: Bachmann Office Bochum

Um den Betrieb älterer Onshore-Windanlagen zu verlängern, sind Bachmann und P. E. Concepts eine Partnerschaft eingegangen. In diesem Rahmen liefern Bachmann-Systeme präzise Structural Health Monitoring-Messungen, mit denen die von P. E. Concepts durchgeführten analytischen LTE-Bewegungen verbessert werden. Das soll zu längeren Betriebsdauern der Windenergieanlagen führen.

„Mit den Daten von Bachmann können wir die theoretischen Rechenmodelle verbessern, um Unsicherheiten zu reduzieren“, stellt Matthias Saathoff von P. E. Concepts fest. Bachmann-Produktmanager Marc Thomsen ergänzt, SHM-Daten seien bestens für die Optimierung von Laufzeiten geeignet.

Bachmann Office Bochum

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen der Universität Stuttgart
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen der Universität Stuttgart
Stuttgarter 
Innovationstage 2024

Stuttgarter Innovationstage 2024

Die Stuttgarter Innovationstage finden in diesem Jahr bereits zum siebten Mal statt. Im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung präsentieren Referenten aus Industrie und Forschung vom 17. bis 18. September aktuelle Forschungsergebnisse und geben Einblicke in ihre Arbeit.

mehr lesen
Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Induktive 12W-Koppler von Turck

Induktive 12W-Koppler von Turck

In der Titelstory des SPS-MAGAZINs 6/2014 stellte Turck induktive Koppler für die berührungslose Energie- und Datenübertragung vor, bestehend aus einem Primärteil auf der Steuerungsseite und einem Sekundärteil auf der Sensor/Aktor-Seite. Mit einer Übertragung von bis zu acht PNP-Schaltsignalen, 500mA starken Ströme und 12W Leistung war die Lösung z.B. auf die Anbindung von Lichtvorhängen, Piezoventilen oder kleinere Ventilinseln ausgerichtet. Zehn Jahre später hat die Redaktion bei Turck nachgehakt, was aus den Kopplern geworden ist.

mehr lesen