ABB erzielt +2% in 2022

ABB hat im Geschäftsjahr 2022 ein Umsatzplus von 2% erzielt und 29,4Mrd.US$ erwirtschaftet. Der Auftragseingang stieg um 7% auf 34Mrd.US$. Nach Regionen betrachtet verzeichnete der amerikanische Kontinent mit einem Plus von 10% die stärkste Auftragsdynamik. In Europa gab der Auftragseingang um 17% nach. Die Region Asien, Naher Osten und Afrika meldete ein Auftragsminus von 15% einschließlich eines Rückgangs um 22% in China. Im Geschäftsbereich Elektrifizierung stieg der Umsatz um 7%. Im Segment Antriebstechnik fiel der Umsatz um 3%. Die Prozessautomation lag 3% unter dem Vorjahr. Robotik & Fertigungsautomation verzeichnete ein Minus von 4%. Für das laufende Jahr erwartet der Konzern ein Umsatzplus von über 5%.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Induktive 12W-Koppler von Turck

Induktive 12W-Koppler von Turck

In der Titelstory des SPS-MAGAZINs 6/2014 stellte Turck induktive Koppler für die berührungslose Energie- und Datenübertragung vor, bestehend aus einem Primärteil auf der Steuerungsseite und einem Sekundärteil auf der Sensor/Aktor-Seite. Mit einer Übertragung von bis zu acht PNP-Schaltsignalen, 500mA starken Ströme und 12W Leistung war die Lösung z.B. auf die Anbindung von Lichtvorhängen, Piezoventilen oder kleinere Ventilinseln ausgerichtet. Zehn Jahre später hat die Redaktion bei Turck nachgehakt, was aus den Kopplern geworden ist.

mehr lesen