Systemdiagnose

Intelligente Diagnose für Applizieren von Klebebändern

Synostik hat im Rahmen eines DiagnoseDesign-Projekts bei Glaub Automation für ein smartes Klebe-Handling-System eine strukturierte Analyse und ein Abbild der Mechatronik entwickelt. Ziel war es, Betriebsereignisse zu antizipieren, zu bewerten und Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Behandlung dieser Fälle zu designen.

Synostik bietet mit seinem Software-Tool DiagnoseDesigner ein intelligentes Verfahren zur Fehleranalyse und Fehlerbehebung für komplexe, vernetzte Industriesysteme. Mittels grafischer Systemvisualisierung können frühzeitig potenzielle Fehler und ihre möglichen Ursachen vollständig erfasst werden. Zudem ermöglichen die detaillierten Anweisungen zur Fehlerbehebung ein schnelles Wiederherstellen der System-Funktionalität, unabhängig vom Erfahrungsstand des Technikers. Das Tool entstand im Rahmen eines Fahrzeugdiagnose-Projekts bei einem Automobilhersteller und wurde jetzt im Rahmen eines Projekts für ein smartes Klebehandlingsystem bei Glaub Automation & Engineering in Salzgitter eingesetzt.

Mit dem Synostik-Tool DiagnoseDesigner wurden Konzepte erarbeitet, um effektive Instandhaltungsmaßnahmen für die Applizierköpfe zu definieren.
Mit dem Synostik-Tool DiagnoseDesigner wurden Konzepte erarbeitet, um effektive Instandhaltungsmaßnahmen für die Applizierköpfe zu definieren.Bild: Synostik
Der DiagnoseDesigner von Synostik sorgt für die umfangreiche Analyse der Mechatronik der Applizierköpfe bei Glaub Automation.
Der DiagnoseDesigner von Synostik sorgt für die umfangreiche Analyse der Mechatronik der Applizierköpfe bei Glaub Automation.Bild: Synostik

Applizierköpfe für die Montagevorbereitung

Die Applizierköpfe (TapeHeads) von Glaub Automation & Engineering sind Vorrichtungen, mit denen robotergestützt automatisch Klebeband aufgebracht werden kann. Der Vorgang kann – je nach Anwendung – geradlinig, als Kurvenfahrten oder mit Steigungen bzw. Tälern erfolgen. Die Einsatzgebiete finden bevorzugt in den Bereichen Automotive und Elektronikfertigung sowie in der Kunststofftechnik Anwendung. Speziell bei der Montagevorbereitung von Kunststoffbauteilen, wie Zierleisten, Stoßfängern oder Blenden, ist präzises Applizieren von Klebebebändern wichtig.

Algorithmen für effektive Instandhaltung

Um die technische Dokumentation des TapeHead-3000 zu optimieren, zog Glaub die Experten von Synostik hinzu. Ziele waren einerseits ein praxistauglicher und digitaler Instandhaltungsleitfaden, andererseits Verbesserungspotentiale für zukünftige Generationen der TapeHeads aufzuzeigen. Zunächst entwickelten sie hierzu gemeinsam ein strukturiertes Abbild der Mechatronik. Für die so identifizierten Wirkorte entstanden Ereigniskataloge, um die Ereignisse zu bewerten. Zu den relevanten Ereignissen wurden Strategien und entsprechende Konzepte festgelegt, um effektive Instandhaltungsmaßnahmen für die Applizierköpfe zu definieren.

Die Erstellung der dafür erforderlichen Algorithmen erfolgte mit dem Synostik-Tool DiagnoseDesigner, das sich individuell an Kundenanforderungen anpassen lässt. Beispielsweise analysieren die Algorithmen Indizien für mögliche Schäden, die sich aus vielen Datenformen wie z.B. Historiendaten und Kennlinien ableiten lassen. Darüber hinaus sind auch wiederauftretende Muster erkennbar. „Im Ergebnis lassen sich Betriebsereignisse identifizieren und schlank designte Schritt-für-Schritt-Algorithmen entwickeln. Auf dieser Grundlage wurde die technische Dokumentation für unsere Kunden zum praxistauglichen, digitalen Instandhaltungsleitfaden. Wir von Glaub planen DiagnoseDesign mit Synostik auch für unsere anderen Applizierköpfe einzusetzen“, fasst Niko Glaub, Geschäftsführer bei Glaub Automation & Engineering, das Projekt zusammen.

Komplexes Projekt schafft Meilenstein

„Die Erprobung des DiagnoseDesigns an einer solchen komplexen Nischenanwendung ist für uns ein absoluter Meilenstein. Wir konnten uns zügig in der gebotenen Tiefe in die Thematik einarbeiten und haben auch Dank der professionellen Zusammenarbeit mit den Experten von Glaub ein nachhaltiges Ergebnis erzielt“, freut sich Johannes Diedrich, Bereichsleiter Industrieprojekte bei Synostik.

Digitalisierung für weltweiten Einsatz

Das Ergebnis umfasste einen strukturierten Systemüberblick mit Fokus auf mögliche Betriebsereignisse und deren Behandlung. Durch die digitalen Tools entstehen praxistaugliche Instandhaltungsleitfäden, die Glaub zur Verfügung gestellt werden. Alle Applizierprozesse lassen sich so verbessern. Zudem liegen alle Algorithmen als XML-Datei vor und können zur Weiterverarbeitung einfach konvertiert und in jedes kundenspezifische Format überführt werden. So ist z.B. ein Text-Export/-Import zur einfachen Übersetzung der Leitfäden für den weltweiten Einsatz der Glaub-Systeme möglich.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: U.I. Lapp GmbH
Bild: U.I. Lapp GmbH
Ein Klick: KI-gestützte Bilderkennungssoftware sorgt für schnelle Bestellung

Ein Klick: KI-gestützte Bilderkennungssoftware sorgt für schnelle Bestellung

Das Prinzip ist simpel und beschleunigt den Bestellprozess: Mit der Bilderkennungssoftware Lapp Visual Search lässt sich ein gewünschtes Produkt per Fotoaufnahme identifizieren und direkt über den Onlineshop nachbestellen. Hinter der Idee steht eine komplexe, KI-gestützte Softwarelösung aus dem Hause Lapp. Die Entwickler haben dafür den unternehmenseigenen Innovationspreis erhalten.

mehr lesen