Neue Suchfunktion für effizientes ECAD-Engineering

Finden statt suchen

Mit einer neu entwickelten Schnellsuche in der ECAD-Software Electrix will WSCAD für mehr Produktivität im Elektro-Engineering sorgen. Elektrokonstrukteure erhalten nach Eingabe eines Suchbegriffs im Handumdrehen alle damit verbundenen Funktionen, Komponenten und Informationen angezeigt und können diese sofort in ihre Planungsunterlagen einsetzen.
 Mit der neuen Schnellsuche Search&Click suchen Konstrukteure in Electrix etwa nach Komponenten und platzieren diese direkt in den Planungsunterlagen.
Mit der neuen Schnellsuche Search&Click suchen Konstrukteure in Electrix etwa nach Komponenten und platzieren diese direkt in den Planungsunterlagen.Bild: WSCAD GmbH

Ein wettbewerbsfähiges Elektro-Engineering beruht auf dem schnellen Erstellen von Planungs- und Engineering-Daten, die alle Informationen vom Stromlaufplan bis zum Erstellen des Schaltschranks enthalten und die jedem Projektbeteiligten zur Verfügung stehen. Es gibt zwei Aspekte, die für eine professionelle ECAD-Umgebung wichtig sind: Das ECAD-Programm enthält für jede technische Projektierung das passende Tool-Set, das ein flexibles Arbeiten ermöglicht. Zum anderen müssen Anwender in jedem Projektstadium schnell und komfortabel die passende Funktion und Komponente für ihre Aufgabe finden. Das bietet Vorteile für Power-User ebenso wie für Mitarbeiter, die nur gelegentlich mit der ECAD-Software arbeiten.

 Das Suchfenster öffnet den Zugang zu allen Komponenten, Symbolen oder Programmfeatures und ermöglicht ein schnelles Konstruieren.
Das Suchfenster öffnet den Zugang zu allen Komponenten, Symbolen oder Programmfeatures und ermöglicht ein schnelles Konstruieren.Bild: WSCAD GmbH

Weniger Suchaufwand

Um mit weniger Aufwand die Zielvorgaben für die Elektro- und Schrankaufbauplanung zu erfüllen hat WSCAD die neue Suchfunktion Search&Click konzipiert. Sie lässt sich in jedem Arbeitsbereich über die Menüleiste oder die Tastenkombination Strg+Q aufrufen. Wenn der Anwender z.B. ein neues Symbol oder einen Artikel im Stromlaufplan oder Schaltschrank platzieren möchte, muss er kein Zusatzfenster im Symbol-Browser oder der Artikelverwaltung öffnen, sondern einfach den betreffenden Suchbegriff im Suchfenster der Menüleiste eingeben. Der Suchdialog zeigt eine nach Kategorien strukturierte Trefferliste. Bei einer Artikelsuche wird der Artikel einfach mit einem Doppelklick ausgewählt und anschließend an der vorgesehenen Stelle im aktuellen Dokument platziert.

Im ECAD-Tool Software Electrix steht die Suchfunktion für alle wichtigen Funktionsbereiche der Software zur Verfügung. Der Suchbereich erstreckt sich dabei sowohl über die Menübefehle und grundlegenden Einstellungen als auch über Symbole, Artikel, Makros und die Betriebsmittelkennzeichen (BMK). Verzögerungen im Planungs- und Engineeringsprozess durch zeitaufwändiges Suchen in unterschiedlichen Programmbereichen lassen sich damit vermeiden. Es genügt ein Doppelklick in der Trefferliste, um etwa beim Wiederverwenden von vordefinierten Baugruppen und Teilschaltungen den entsprechenden Befehl auszuführen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Schneider Electric GmbH
Bild: Schneider Electric GmbH
Funktionsumfang erweitert

Funktionsumfang erweitert

Schneider Electric hat seine Technologielösung für herstellerunabhängige und softwarezentrierte Automatisierung weiter ausgebaut. Mit der auf der Hannover Messe präsentierten und ab sofort erhältlichen Version 22.0 von EcoStruxure Automation Expert wird der Funktionsumfang des Engineering-Tools nochmal erweitert und auf zusätzliche Anwendungen in den Bereichen Konsumgüterverpackung, Logistik und Wasserwirtschaft zugeschnitten.

mehr lesen
Bild: qbee AS
Bild: qbee AS
Smarter Weg 
ins IoT

Smarter Weg ins IoT

Die norwegische Firma QBee wurde 2017 gegründet mit dem Ziel, Konzepte aus dem Bereich der Server-Automation für Embedded-Anwendungen zugänglich zu machen. Heute wendet sich das Unternehmen mit seiner Softwarelösung auch an die produzierende Industrie und verspricht ein einfach zu implementierendes, flexibles sowie sicheres Management von Linux-basierten Edge-Devices. Wie das genau funktioniert, erklärt Carsten Lehbrink, einer der drei Firmengründer, im Gespräch mit dem SPS-MAGAZIN.

mehr lesen