Vielseitiges und kompaktes Schutzgerät
Bild: Siemens AG

Siemens präsentiert das neue Schutzgerät Siprotec 5 Compact. Mit seiner kompakten Baugröße, der hohen Anzahl an I/Os sowie dem vielseitigen Funktionsumfang kann es laut Anbieter auf die individuellen Anforderungen für den Schutz von Abzweigen und Motoren konfiguriert werden. Sein digitaler Zwilling ermöglicht ein virtuelles Testen der Geräte in der Cloud innerhalb von Minuten, ohne Hardware und Zusatzaufwand. Zudem können mithilfe der IoT-Applikation Siprotec Dashboard Gerätedaten in der Cloud erfasst, analysiert und visualisiert werden. Alle gängigen Cybersecurity-Standards werden erfüllt.

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH
Bild: E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH
Erhöhte Transparenz 
und Flexibilität

Erhöhte Transparenz und Flexibilität

Die Verwendung von Komponenten mit einer IO-Link-Schnittstelle genießt steigende Beliebtheit. Dabei ist die Unabhängigkeit von den verschiedenen Feldbussystemen ein wichtiges Argument. Die Punk-zu-Punkt-Verbindung zwischen IO-Link-Master und den unterschiedlichen IO-Link-Devices ermöglicht eine schnelle Implementierung und Konfiguration. Das stellt die Transparenz bis hin zur jeweiligen Komponente sowie den kontinuierlichen Datenaustausch sicher. Der IO-Link-Master überträgt diese Daten an die Steuerung und erlaubt eine gezielte Auswertung der Messwerte. Abweichungen im Produktionsablauf lassen sich schnell und eindeutig erkennen. Ein frühzeitiges Eingreifen ist möglich und erhöht die Anlagenverfügbarkeit sowie die Qualität der produzierten Güter.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige

Anzeige