Robuster Ethernet-Switch für komplexe industrielle Netze

Power over Ethernet reduziert Installationsaufwand
Power over Ethernet reduziert InstallationsaufwandBild: Wieland Electric GmbH

Der Ethernet-Switch Wienet UMS8-4PoE-W von Wieland Electric mit acht Fast Ethernet Ports, davon vier PoE-fähig mit Injektorfunktion, eignet sich für Netzwerkgeräte, die wenig Leistung benötigen, wie IP-Kameras. Die gemeinsame Übertragung von Energie und Daten auf einer Ethernet-Leitung vereinfacht die Installation und senkt die Kosten des Netzwerks. Der Switch ist mit Broadcast-Sturm-, Ethernet-ESD- sowie Power-line-EFT-Schutz ausgestattet und beugt somit Netzwerkstörungen sowie Ausfällen vor. Pro PoE-Port lässt sich gemäß IEEE 802.3af bis zu 15,4W Leistung bei 48VDC einspeisen. Der Ethernet-Switch lässt sich von -40 bis +75°C betreiben und verfügt über ein robustes Metallgehäuse in Schutzklasse IP30 mit guten EMV-Eigenschaften. Die redundanten 24V/48VDC-Stromversorgungseingänge mit Melderelais sorgen zudem für den zuverlässigen Betrieb komplexer industrieller Netzwerke.

Wieland Electric GmbH
http://www.wieland-electric.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Hilscher Gesell. f. Systemautomation mbH
Bild: Hilscher Gesell. f. Systemautomation mbH
IO-Link-Anbindung 
mit mehr Rechenleistung

IO-Link-Anbindung mit mehr Rechenleistung

Die Hilscher Gesellschaft für Systemautomation mbH hat Ihre IIoT-Produktpalette um die beiden Edge IO-Link-Master Sensoredge und Sensoredge Field erweitert. Diese IP67-klassifizierten Geräte vereinen Rechenleistung und standardisierte IO-Link-Sensoranbindung in einem Gehäuse. Sie sind – im Gegensatz zu herkömmlichen IO-Link-Mastern – direkt in Ethernet-basierte IT-Infrastrukturen integrierbar, ohne notwendigen Eingriff in bestehende Kommunikationsnetzwerke sowie deren Steuerungen. Über eine zentralisierte Edge-Management-Plattform können die Geräte lokal oder über das Internet administriert werden.

mehr lesen