Edge AI ermöglicht automatisierte Last-Mile-Zustellung

Die Covid19-Pandemie hat unser Leben in vielerlei Hinsicht beeinflusst. Neben den derzeitigen Regeln zum sozialen Abstand und der Minimierung von persönlichen Kontakten, ist insbesondere die Frage wichtig, wie die Sicherheit der Arbeitnehmer in der kritischen Infrastruktur gewährleistet werden kann.
Bild: NEOUSYS Technology Inc.

Die Automatisierung der Last-Mile-Zustellung kommt hier als Lösung ins Spiel, z.B. die automatische Lieferung von Paketen oder die Zustellung von Medikamenten und Mahlzeiten in Krankenhäusern. Automatisierte Kleinbusse der Stufe 2/3 auf Flughäfen können Personen nach der Rückkehr aus einem Epizentrum befördern. Solch automatisierte Fahrzeuge beugen damit auch Sekundärinfektionen bei medizinischen Erstversorgern, Busfahrern oder Spediteuren vor. Die dabei eingesetzte Technik nutzt verschiedene Sensoren wie Lidar, Kamera, mmWave-Radar oder Ultraschallsensoren, um die Umgebungswahrnehmung auf der GPU und die entsprechende Routenplanung auf der CPU durchzuführen. Die industrietauglichen IPC-Plattformen von Neousys, z.B. die Serien Nuvo-7166GC und POC-500, passen als Steuerungen für autonome Roboter- und autonome Fahrzeuganwendungen. Der Nuvo-7166GC ist ein Server mit der neuen Intel9.-Gen Core CPU und Tesla-T4-Inferenzbeschleuniger, während der POC-500 ein ultrakompakter lüfterloser Controller mit Abmessungen von 64x116x176mm ist. Die Systeme verfügen über eine Weitbereichs-Spannungsversorgung von 8 bis 35VDC, M.2 2280 NVMe/SATA SSD-Unterstützung, GbE (Nuvo-7166GC)/PoE (POC-500), USB3.1 und COM-Ports für den Anschluss von Sensoren und die Kommunikation mit anderen Geräten. Darüber hinaus verfügen die Systeme über Mini-PCIe- und M.2-Steckplätze für die drahtlose Modulerweiterung, so dass die autonomen Maschinen immer in Verbindung mit Cloud-Servern bleiben können. Mit seiner hohen Inferenzfähigkeit ist der Nuvo-7166GC als Gehirn für Maschinen geeignet, um die Umgebung zu sehen und wahrzunehmen. Der POC-515 kann ergänzend dazu die Route planen und mit anderen kommunizieren. Die GPU-Plattformen von Neousys, die sich Deep Learning und KI-Inferenztechnik bieten, werden etwa als zentrale Verarbeitungseinheit für automatisierte Fahrzeuge im quelloffenen Baidu Apollo eingesetzt. Sie bringen weitere Vorteile mit wie IP-Rating und 3Grms Vibrationsfestigkeit. Die Systeme leiten Wärme ab, indem sie extrem effiziente thermische Schnittstellenmaterialien auf der CPU und den elektronischen Komponenten platzieren, so dass diese direkt mit dem externen Kühlkörper in Kontakt kommen und dessen Leistungsfähigkeit über die von Standard-IPCs hinaus steigern.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: ©Ekkasit919/istockphoto.com
Bild: ©Ekkasit919/istockphoto.com
Turbo für die 
digitale Transformation

Turbo für die digitale Transformation

Die 5G-Technologie wird zu einem Leuchtturm des Wandels. Mit dem Versprechen hoher Geschwindigkeiten und Bandbreiten, nahezu vernachlässigbarer Latenzzeiten und unvergleichlicher Konnektivität definiert sie die Paradigmen industrieller Abläufe neu. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und führen zu einer Reihe von Vorteilen – in operativer sowie strategischer Hinsicht.

mehr lesen
Bild: Moxa Europe GmbH
Bild: Moxa Europe GmbH
Herausforderungen 
kennen und meistern

Herausforderungen kennen und meistern

Durch Digitalisierung, IoT oder künstliche Intelligenz soll die Fertigung flexibler, effizienter und intelligenter werden. Ein Schlüsselfaktor ist dabei die Übertragung von Daten, seien es Maschinendaten, Betriebsanweisungen für Steuergeräte oder Überwachungsdaten des Fabrikgeländes. Dementsprechend hoch sind die Anforderungen, die an die Netzwerkstruktur gestellt werden. Private-5G-Netzwerke sind in der Lage diese zu erfüllen.

mehr lesen
Bild: Leadec BV & Co. KG
Bild: Leadec BV & Co. KG
Fehlersuche im Netz

Fehlersuche im Netz

Ethernet-basierte Netzwerke wie Profinet ziehen sich wie ein zentrales Nervensystem durch Maschinen und Anlagen. Sie sollen in der gesamten Fabrik für einen reibungslosen und zuverlässigen Datenaustausch sorgen. Mit der zunehmenden Digitalisierung steigt auch die Komplexität der Automatisierungslösungen und damit auch die Risiken von Fehlern in der industriellen Kommunikation. Mit ein wenig Knowhow und den richtigen Tools lassen sich gängige Fehler leicht finden.

mehr lesen