SPS-MAGAZIN - Veranstaltungkalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

WSCAD Engineering Automation Forum 2023

Vom 13. bis 22. Juni 2023 tourt WSCAD mit seinem Engineering Automation Forum (EAF) erneut durch Deutschland. Nach zwei Jahren als Online-Event können sich Ingenieure, Planer und E-CAD-Anwender wieder auf Präsenzveranstaltungen über den aktuellen Stand in der Elektrokonstruktion informieren. Vorträge und persönliche Gespräche mit den Experten von WSCAD ermöglichen es, wertvolle Erfahrungen auszutauschen und mit namhaften Automationsherstellern in direkten Kontakt zu treten. Die Tour begleiten die Unternehmen Phoenix Contact, Schneider Electric, Siemens, Wago, Weidmüller und nVent. Zu den Hauptthemen zählen unter anderem das ganzheitliche und gewerkeübergreifende Elektro-Engineering ohne Medienbrüche, das Automatisieren wiederkehrender Vorgänge sowie eine normenkonforme und mehrsprachige Dokumentation. Teilnehmer können erfahren, wie sie die kostenlosen Apps aus der WSCAD Software passend nutzen können, um Räume zu vermessen, Schaltschränke zu verdrahten oder bei Service und Instandhaltung immer direkten Zugriff auf aktuelle Unterlagen und Pläne zu haben. Event-Locations wie das Bauwerk in Köln, die Motorworld in Böblingen, View Eleven in Hamburg oder der Euref Campus in Berlin sind an und für sich schon einen Besuch wert. In Kombination mit dem Engineering Automation Forum 2023 sollen sich ganz besondere Anlässe ergeben. Die Teilnahme an den Informationsveranstaltungen von WSCAD ist kostenlos und wird mit einem Zertifikat bestätigt. Weitere Informationen, Anmeldung und Agenda zu den einzelnen Tagen gibt es auf www.wscad.com.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Kollmorgen Europe GmbH
post-thumbnail

Multitalent für Metallzerspanung

MS40C-8: Hinter diesem Namen steckt ein achtspindliger Drehautomat von INDEX für die vollautomatische Herstellung komplexer Metalltbauteile. Mit doppelt-vierspindeliger Bearbeitung steht die gleiche Maschine aber auch für die kosteneffiziente Produktion einfacher Teile mit doppelter Ausbringungsmenge zur Verfügung. Der mit Servotechnik von KOLLMORGEN angetriebene CNC-Mehrspindler aus Deizisau bei Esslingen gilt aus gutem Grund als echtes Multitalent in der Zerspanungstechnik.