SPS-MAGAZIN - Veranstaltungkalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Interop-Workshop für IO-Link Safety FS-Master und FS-Devices

Parallel zur Spezifikationsentwicklung von IO-Link Safety haben Technologie-Provider-Firmen Testsysteme für FS-Master und FS-Devices implementiert und damit für einen hohen Reifegrad der Test-Spezifikation V1.1 gesorgt.

Ein neues FS-Master-Testsystem bestehend aus dem Testprogramm auf einem Windows-PC und einer steuer- und auslesbaren Test-Hardware, die als Pseudo-FS-Device agiert, kann nun sämtliche FS-Master-Funktionen gemäß Test-Spezifikation prüfen, einschließlich OSSDe-Betrieb. Dieses FS-Master-Testsystem spielt auch bei Integrationstests in sichere Feldbussysteme (z.B. PROFIsafe) eine große Rolle.

Erste Erfahrungen mit den Tests sammelten Unternehmen auf dem ersten Interop-Workshop für IO-Link Safety FS-Master und FS-Devices im November vergangenen Jahres. Damals prüften sieben Firmen mit fünf FS-Master- und sechs FS-Device-Implementierungen den wechselseitigen Betrieb und die Testprogramme. Diese Erfahrungen flossen bereits in die Version 1.1 der Test-Spezifikation ein.

Der nächste findet am 07. April in Karlsruhe-Durlach statt; die weiteren am 30. Juni und am 20. Oktober.

Interessierte Firmen, die mit ihren IO-Link Safety Produkten/Prototypen teilnehmen möchten, werden gebeten, sich frühzeitig über die IO-Link Geschäftsstelle zu einem Termin anzumelden (info(at)io-link(dot)com).

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Igus GmbH
post-thumbnail

„Eine Win-Win-Situation“

Maschinenkomponenten aus Kunststoff sind in der Industrie weit verbreitet. Da liegt es auf der Hand zu fragen, wie es am Ende ihrer Lebensdauer mit dem Recycling aussieht. Eine mögliche Antwort darauf gibt Igus. Im Chainge-Recycling-Programm können Kunden gegen einen Wertgutschein ausrangierte Energie- und Schleppketten herstellerunabhängig zur Wiederverwertung an das Unternehmen schicken. Eines der Unternehmen, die das ausprobiert haben, ist der Sondermaschinenbauer Busch Microsystems.