Regelelektronik für alle Motortypen

Bild: Dunkermotoren GmbH

Unter dem Dach Nexofox, der IIoT-Marke von Dunkermotoren, soll die externe Regelelektronik BGE 5510 dPro jetzt für die Motoren aller Hersteller nutzbar werden. Die Elektronik verfügt über die gängigen Schnittstellen CanOpen, Profinet, Ethercat und Ethernet/IP sowie Safety-Funktionen, wie STO. Darüber hinaus sind alle Features für Gleichstrommotoren (BLDC und DC) jedweder Art und jedwedes Fabrikats nutzbar. Die Feature-Palette beinhaltet unter anderem MotionCode für die freie Programmierung oder auch IIoT-Funktionen, etwa. das cloudbasierte Condition Monitoring mit SmartDiagnostics. Dadurch lassen sich Applikationen direkt auf den Reglern selbst realisieren. Im Bereich der Software stehen bereits Erweiterungen für SmartDiagnostics kurz vor dem Release, wie die Interaktion zwischen Regler und SmartphoneApp oder auch ein Remote-Oszilloskop. Auch der Ausbau der MotionCode-Entwicklungsumgebung um weitere Features, die das Programmieren einfacher machen sollen, werden stetig vorangetrieben. Im Bereich der Hardware ist die Regelelektronik mit einem Leistungsbereich bis 60A Dauerstrom sowie passende Modullösungen für beide Regler bereits angekündigt und soll in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Antriebselektronik nach Maß

Antriebselektronik nach Maß

Bei Sieb & Meyer fährt man zweigleisig: Einerseits ist man schon seit Jahrzehnten auf den Markt der Leiterplattenfertigung ausgerichtet. Andererseits bedient das Unternehmen verschiedene Antriebsanwendungen mit Elektronik nach Maß. „Es gibt kaum einen Sonderwunsch, den wir dabei nicht erfüllen“, betont Vorstandsmitglied Torsten Blankenburg. Dennoch sei auch hier die Fokussierung immens wichtig. „Wir bleiben in Bereichen, in denen wir uns auskennen. Und bei Applikationen im Hochgeschwindigkeitsbereich.“

mehr lesen