QR-Code für Nord-Produkte

Bild: Getriebebau Nord GmbH & Co. KG

Ab sofort stattet Nord seine Produkte mit einem QR-Code aus. Das bietet Anwendern unter anderem den direkten Zugang zum Kundenservice seiner jeweiligen Länderorganisation. Dieser spricht seine Muttersprache, beim Anschreiben über das System hat er die individuell eingesetzte Antriebslösung direkt auf dem Bildschirm und kann kompetent beraten. Bei telefonischem Kontakt muss der Kunde einmal die Serialnummer seiner Antriebskomponente durchgeben. Mit der Serialnummer seiner Antriebskomponente kann er zur Dokumentation navigieren. Die Dokumentation nicht mehr als CD-ROM-Ausgabe mitzuliefern, spart Ressourcen. Auf ausdrücklichen Kundenwunsch oder wenn eine ausgefertigte Dokumentation vorgeschrieben ist, wie bei ATEX-Produkten, kann die Dokumentation natürlich immer noch mitgeliefert werden. Außerdem kann der Anwender zu einer Auflistung möglicher Ersatzteile für seine individuelle Antriebslösung navigieren. Er kann den für ihn zuständigen Vertrieb erreichen und direkt ins Kundenportal myNord abspringen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG
Bild: Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG
Smart Farming: Mit dem Roboter aufs Feld

Smart Farming: Mit dem Roboter aufs Feld

Wie und vor allem wer kann die Nahrungsproduktion auch in Zukunft effizient umsetzen? Um diese Herausforderungen meistern zu können, braucht der Mensch Unterstützung. Die moderne Automatisierungs- und Antriebstechnik haben das Potential, die Effizienz in der Landwirtschaft erheblich zu steigern. Faulhaber bietet für den Smart-Farming-Bereich bereits ein breites Spektrum passender Antriebe.

mehr lesen
Bild: Thomson Industries Inc.
Bild: Thomson Industries Inc.
Elektrische Alternative zu Hydraulik- oder Pneumatikzylindern

Elektrische Alternative zu Hydraulik- oder Pneumatikzylindern

Elektrische Linearaktoren heben die Materialhandhabung auf ein neues Niveau. Angesichts der digitalen Transformation, die das Potenzial der Automatisierung auf mehr Achsen ausdehnt, sowie elektrischen Linearaktoren, die immer höhere Lasten bewegen, stellen immer mehr Entwickler von Systemen für den Materialfluss hydraulische und pneumatische Antriebssteuerungen auf elektrische um, insbesondere bei neuen Projekten. Entsprechend reagieren die Anbieter von Linearaktoren mit Innovationen, um die Möglichkeiten der automatisierten Materialhandhabung in Bezug auf Lastmanagement, Dimensionierung, Intelligenz, Langlebigkeit, Energieeffizienz, Sicherheit und Ergonomie zu erweitern.

mehr lesen