Neue Steuerung bringt prima Klima in den Schaltschrank

Lenze erweitert Motion-Controller-Plattform für dezentrale Schaltschränke.
Lenze erweitert Motion-Controller-Plattform für dezentrale Schaltschränke.Bild: Lenze SE

Lenze hat die Steuerungsplattform 3200 C um neue Motion Controller für die Hutschiene mit höherer Performance erweitert. Mit Erweiterung der Controller-Plattform will der Anbieter die konsequente Modularisierung von Maschinen unterstützen, auch hinsichtlich komplexer Maschinenmodule. In der neuen Ausprägung eignet sich die Produktfamilie deshalb für die Steuerung von mehr koordinierten Achsen – zum Beispiel für Roboterzellen. Weil die neuen Controller dabei auch eine verbesserte Energieeffizienz bieten, fällt die Verlustleistung gering aus. Damit können die Controller ohne aktive Kühlung und Lüfter auskommen und sind wartungsfrei und robust. In der Folge lassen sich Schaltschränke einfacher und kompakter aufbauen. Vor diesem Hintergrund hat Lenze auch die i700-Servoumrichter für Mehrachsanwendungen lüfterlos in Durchstoßtechnik konstruiert.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Novanta
Bild: Novanta
Kompakter Servoantrieb

Kompakter Servoantrieb

Der Servoantrieb Everest S von Celera Motion ist rund 30 Prozent kleiner als das Vorgängermodell, unterstützt Dual-BISS-C-Feedback und eignet sich z.B. für chirurgische Roboter, Exoskelette, Pan Tilt Gimbals, kollaborative Roboter und autonome mobile Roboter.

mehr lesen
Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Hubsäulensteuerung leicht gemacht

Hubsäulensteuerung leicht gemacht

Mit einem neuen Tool will RK Rose+Krieger den Anwendern der Antriebssteuerung MultiControl II die Konfiguration individueller Steuerungsprofile erleichtern. Statt per Handschalter erfolgt die Bedienung bequem über den PC. Die Software bietet nicht nur eine Vielzahl an Interaktionsmöglichkeiten mit der Steuerung. Sie erfüllt auch moderne Anforderungen an eine zeitsparende Inbetriebnahme, Fehlererkennung und Fernwartung.

mehr lesen