Antriebs- und Prüfstandsmotoren

Monitoring und Analyse zeigt Verhalten von Motoren

Hersteller, deren Motoren und Generatoren sich durch hohe Drehzahlen und eine große Leistungsdichte auszeichnen, sollten auf der SPS einen Besuch bei GMN einplanen. Das Unternehmen präsentiert ein Analyse- und Monitoring-System für Antriebs- und Prüfstandsmotoren, das dem Nutzer kontinuierlich Informationen über das Verhalten seines Motors übermittelt.

Neue Geschäftsmodelle in der Zukunft

Mittel- bis langfristig ist es denkbar, dass die Lösung dazu beiträgt, neue digitale Dienstleistungen wie Remote-Analysen oder Remote-Zugriffe zu ermöglichen. Da so das Nutzungsverhalten des Antriebs umfassend nachvollziehbar und optimierbar ist und die Diagnose vereinfacht wird, können Ausfälle weitestgehend vermieden werden. Das macht z.B. auch neue Gewährleistungs-Modelle möglich. Die Digitalisierung der Antriebstechnik ist für Falker unerlässlich für weitere Fortschritte in Richtung nachhaltiger Nutzung: „Predictive Maintenance, Product-Lifecycle-Management und Remote-Services sind ohne eine integrierte Intelligenz nicht umsetzbar.“

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

GMN Paul Müller Industrie GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Otto Bihler Maschinenfabrik GmbH & Co. KG
Bild: Otto Bihler Maschinenfabrik GmbH & Co. KG
Bihler hat den 
Bogen raus

Bihler hat den Bogen raus

Der Hersteller von Stanzbiegemaschinen Bihler hat mit dem BM-HP 3000 ein neues Servo-Produktionssystem für die Massenherstellung von Spulensegmenten entwickelt. Die getaktete Anlage bietet durch schnellere Bearbeitungsprozesse und leistungsfähige Automatisierungstechnik deutlich kürzere Taktzeiten als bisher eingesetzte konventionelle Maschinenlösungen. Sie produziert die Kupferbiegeteile durch automatische Variantenwechsel bei kurzen Taktzeiten besonders effizient. Bei der Automatisierungs- und Antriebstechnik setzt Bihler fast ausschließlich auf Lösungen von B&R.

mehr lesen
Bild: SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG
Bild: SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG
Gerüstet für 1.200.000 Geräte

Gerüstet für 1.200.000 Geräte

SEW-Eurodrive ist vor allem für seine Antriebstechnik bekannt. Wie weit das Selbstverständnis darüber hinaus in Richtung Automatisierung reicht, das machte Dr. Hans Krattenmacher im SPS-MAGAZIN 4/2024 klar. Der anschließende Rundgang durch das Elektronikwerk in Bruchsal zeigte, dass das Unternehmen nicht nur bei den Produkten, sondern auch auf Seite der Fertigungsmethoden zukunftsfähig aufgestellt ist.

mehr lesen
Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Antriebselektronik nach Maß

Antriebselektronik nach Maß

Bei Sieb & Meyer fährt man zweigleisig: Einerseits ist man schon seit Jahrzehnten auf den Markt der Leiterplattenfertigung ausgerichtet. Andererseits bedient das Unternehmen verschiedene Antriebsanwendungen mit Elektronik nach Maß. „Es gibt kaum einen Sonderwunsch, den wir dabei nicht erfüllen“, betont Vorstandsmitglied Torsten Blankenburg. Dennoch sei auch hier die Fokussierung immens wichtig. „Wir bleiben in Bereichen, in denen wir uns auskennen. Und bei Applikationen im Hochgeschwindigkeitsbereich.“

mehr lesen