Frequenzumrichter in neuen Varianten

Bild: SIEB & MEYER AG

Sieb & Meyer hat seine SD4x-Produktfamilie weiter ausgebaut. Die Frequenzumrichter der SD4S-, SD4M- und SD4B-Serie für Hochgeschwindigkeits-Anwendungen bieten verbesserte Performance, höhere Drehzahlen sowie eine geringe Motorerwärmung ohne Sinusfilter. Die verfügbare Prozessorleistung des SDS4S wurde für eine Erhöhung der Ausgangsfrequenz auf 4.000Hz für Synchron- und 6.000Hz für Asynchronmotoren sowie für neue Regelungsfunktionen genutzt. So ist es nun möglich, Synchronmotoren mit vergrabenen Magneten zu betreiben. Das bei diesen Motoren zusätzlich zur Verfügung stehende Reluktanzmoment wird dabei arbeitspunktunabhängig in Echtzeit optimiert. Die verfügbaren Kommunikationsschnittstellen CANopen, Modbus RTU/TCP, Ethercat, Powerlink sowie Profinet IO ermöglichen die Einbindung in unterschiedliche Applikationsfelder.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Easy Lakeballs
Bild: Easy Lakeballs
Mit Drive 
und KI sortiert

Mit Drive und KI sortiert

Lakeballs sind gebrauchte Golfbälle, die aus Gewässern auf Golfplätzen gesammelt, aufbereitet und wieder in den Verkauf gebracht werden. Genau darauf hat sich die Firma Easy Lakeballs spezialisiert. Allerdings ist das händische Ordnen der Bälle sehr aufwändig. Deshalb haben Meprovision und Minitec dafür eine Anlage realisiert, die die Bälle mit Hilfe von KI nach Marke und Typ sortiert.

mehr lesen
Bild: Panasonic Industry Europe GmbH
Bild: Panasonic Industry Europe GmbH
Zwanzig synchrone Servomotoren

Zwanzig synchrone Servomotoren

Die in einer Fleischschneidemaschine verwendeten Servomotoren werden durch einen Motion Controller von
Panasonic Industry synchronisiert und gesteuert. Durch dessen Integration ließ sich die Präzision, Geschwindigkeit und Genauigkeit der Maschine spürbar verbessern. Der Motion Controller unterstützt dabei bis zu 32 Achsen, die standardisierte Kommunikation über Ethercat und erweiterte Programmierfunktionen mit Codesys.

mehr lesen