Dezentrale Antriebslösungen für die Fördertechnik

Frequenzumrichter-Baureihe Nordac On: Kompakt trifft leistungsstark

Nord hat die dezentralen Frequenzumrichter Nordac On speziell auf die Anforderungen der horizontalen Fördertechnik ausgelegt. Die Gerätefamilie bietet dafür ein integriertes Multiprotokoll-Ethernet-Interface, IIoT-Fähigkeit, vollständige Steckbarkeit sowie eine kompakte Bauweise - bei Leistungen bis 3kW.
 Die dezentralen Umrichter der Nordac-On-Familie sind speziell auf die Anforderungen der horizontalen Fördertechnik ausgelegt.
Die dezentralen Umrichter der Nordac-On-Familie sind speziell auf die Anforderungen der horizontalen Fördertechnik ausgelegt.Bild: ©Itsanan Sampuntarat/istockpohoto.com

Die dezentralen Frequenzumrichter der Nordac-On-Familie bieten eine wirtschaftliche Antriebslösung für vielfältige Anwendungen. Sie sind auf die besonderen Anforderungen der horizontalen Fördertechnik abgestimmt – sei es Warehouse, Intralogistik oder Food & Beverage. Die Geräte sind kompakt, leistungsstark und bieten eine hohe Funktionalität.

Die Nordac-On-Frequenzumrichter lassen sich als Bestandteil des hauseigenen Baukastens mit dem Getriebemotorenportfolio von Nord kombinieren. Die Baureihe umfasst drei Varianten: Nordac On für den Betrieb mit IE3-Asynchronmotoren, Nordac On+ für die Kombination mit dem hocheffizienten IE5+-Synchronmotor und Nordac On Pure im Wash-Down-Design für Anwendungen im Nassbereich, die hohe Anforderungen an Hygiene und Reinigbarkeit erfüllen müssen.

 Der Leistungsbereich des Nordac-On-Umrichters wurde auf 2,6kW, der des Modells Nordac On+ auf bis zu 3kW erweitert.
Der Leistungsbereich des Nordac-On-Umrichters wurde auf 2,6kW, der des Modells Nordac On+ auf bis zu 3kW erweitert.Bild: Nord Drivesystems

Hohe Funktionalität auf kleinem Raum

Die Nordac-On-Familie bietet viele Funktionen auf wenig Bauraum. Die platzsparenden dezentralen Umrichter lassen sich mit ihren steckbaren Anschlüssen unkompliziert in Maschinen und Anlagen integrieren und reduzieren den Verdrahtungsaufwand im Vergleich zu Schaltschrankgeräten erheblich. Die Umrichter sind sowohl für den direkten Motoraufbau als auch für die Wandmontage geeignet. Mehrere Umrichter lassen sich einfach per Daisy Chain miteinander verbinden.

Wie alle Frequenzumrichter von Nord verfügt auch die Nordac-On-Baureihe über eine integrierte SPS für antriebsnahe Funktionen. Sie kann interne Umrichterwerte sowie die Daten angeschlossener Sensoren und Aktoren verarbeiten, Ablaufsteuerungen einleiten und die Antriebs- und Anwendungsdaten an den Leitstand, vernetzte Komponenten oder eine Cloud übermitteln.

 Der Umrichter Nordac on Pure von Nord verfügt über die Oberflächenveredelung NSD tupH und ist für Anwendungen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie geeignet.
Der Umrichter Nordac on Pure von Nord verfügt über die Oberflächenveredelung NSD tupH und ist für Anwendungen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie geeignet.Bild: ©Matveev_Aleksandr/istockphoto.com

Kommunikation leicht gemacht

Die Umrichter verfügen über ein integriertes Industrial Ethernet Interface. Verschiedene Kommunikationsprotokolle – z.B. Profinet, Ethernet IP oder Ethercat – lassen sich einfach über Parameter einstellen. Eine diskrete Ethernet-Baugruppe ist somit nicht erforderlich. Das vereinfacht Service und Wartung erheblich, auch Firmware Updates lassen sich bei Bedarf über das Ethernet ausführen.

„Das Industrial Internet of Things, kurz IIoT, konzentriert sich auf Internetanwendungen in industriellen Prozessen und Abläufen“, erklärt Rainer Himstedt, Produktmanager bei Nord Drivesystems. „Betriebswerte des Antriebs sowie Sensordaten können durch die im Umrichter integrierte SPS vorverarbeitet und zur Weiterverarbeitung bereitgestellt werden – etwa für Aufgaben im Bereich Condition Monitoring.“ Diese Daten bilden die Basis für Predictive-Maintenance-Konzepte zur proaktiven Wartung der Antriebssysteme.

Die Frequenzumrichter sind zudem mit einer Diagnoseschnittstelle, M12-Anschlüssen für Sensoren und Aktoren ausgestattet. Das Modell Nordac On+ SK31xP verfügt darüber hinaus über eine zusätzliche protokollbasierte und damit gut gegen Störungen geschützte Geberschnittstelle.

Wirtschaftlichkeit durch Variantenreduktion

Da die Nordac-On-Antriebe über einen breiten Drehzahl- und Stellbereich nutzbar sind, ermöglichen sie eine Variantenreduktion, z.B. in großen Intralogistikanlagen. Damit lassen sich die erforderlichen Drehmomente und Drehzahlen in einer Anlage mit wenigen Antriebsvarianten wirtschaftlich sinnvoll abdecken und die Total Cost of Ownership (TCO) verbessern. „Unsere Applikationsingenieure beurteilen die eingesetzten Antriebsvarianten für jedes Projekt“, so Himstedt „und schneiden Lösungen passgenau auf die jeweilige Kundenanwendung sowie das individuelle Lastkollektiv zu.“

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Antriebselektronik nach Maß

Antriebselektronik nach Maß

Bei Sieb & Meyer fährt man zweigleisig: Einerseits ist man schon seit Jahrzehnten auf den Markt der Leiterplattenfertigung ausgerichtet. Andererseits bedient das Unternehmen verschiedene Antriebsanwendungen mit Elektronik nach Maß. „Es gibt kaum einen Sonderwunsch, den wir dabei nicht erfüllen“, betont Vorstandsmitglied Torsten Blankenburg. Dennoch sei auch hier die Fokussierung immens wichtig. „Wir bleiben in Bereichen, in denen wir uns auskennen. Und bei Applikationen im Hochgeschwindigkeitsbereich.“

mehr lesen