Frequenzumrichter als Servoverstärker

Bild: Sieb & Meyer AG

Sieb & Meyer stellt mit dem SD4B das Nachfolgemodell des SD2B-plus vor. Die neue Gerätevariante aus der SD4x-Familie kommt sowohl als dynamischer Servoverstärker für den Betrieb von rotativen und linearen Niedervolt-Servomotoren zum Einsatz als auch für einen Betrieb von hochdrehenden Niedervolt-Synchron- und Asynchronmotoren. Es hat eine Breite von 25mm und ein IP20-Gehäuse. So ist der Frequenzumrichter nicht nur mit der Sicherheitsfunktion Safe Torque Off (STO) ausgerüstet, sondern auch mit Schnittstellen für CANopen und Modbus TCP. Optional ist eine Multiprotokoll-Echtzeit-Ethernet-Schnittstelle verfügbar, so dass eine flexible Kommunikation mit der übergeordneten Steuerung via Ethercat, Profinet-I/O und Powerlink möglich ist.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Antriebselektronik nach Maß

Antriebselektronik nach Maß

Bei Sieb & Meyer fährt man zweigleisig: Einerseits ist man schon seit Jahrzehnten auf den Markt der Leiterplattenfertigung ausgerichtet. Andererseits bedient das Unternehmen verschiedene Antriebsanwendungen mit Elektronik nach Maß. „Es gibt kaum einen Sonderwunsch, den wir dabei nicht erfüllen“, betont Vorstandsmitglied Torsten Blankenburg. Dennoch sei auch hier die Fokussierung immens wichtig. „Wir bleiben in Bereichen, in denen wir uns auskennen. Und bei Applikationen im Hochgeschwindigkeitsbereich.“

mehr lesen