Inovance-Automatisierungslösung für Flexodruckmaschine

Einheitliche Steuerung, schnelle Kommunikation

Auf der Suche nach einer durchgängigen Automatisierungslösung für seine Flexodruckmaschinen wandte sich das spanische Unternehmen Sicosa an Inovance. Das Ergebnis erfüllt nicht nur alle Anforderungen an Genauigkeit, Geschwindigkeit und Leistung, sondern umfasst auch IIoT-Funktionalität und moderne Software Tools.
Bild: Inovance Technology Europe GmbH

1990 gegründet, hat sich das spanische Unternehmen Sicosa auf die Entwicklung und Herstellung von Flexodruckmaschinen für eine Vielzahl von Industriezweigen spezialisiert. Das Modell Xtrem mit zentraler Trommel und einer maximalen Geschwindigkeit von 300m/min benötigte in puncto Automatisierung eine neue Systemlösung, die hohe Geschwindigkeit und Genauigkeit für alle acht Druckstationen bietet. Das Unternehmen wollte zudem smarte Funktionen in die Maschine integrieren, z.B. Fernüberwachung und -inbetriebnahme sowie ein modernes HMI.

Die Maschinenmodell Xtrem verfügt über einen automatischen Spulenwechsel und eine Druckbreite von 1.000mm, ein Trocknersystem, das mit elektrischem Widerstand und Gas arbeitet, ein optionales automatisches Farbreinigungssystem und eine Maschinensteuerung mit 15″-Touchscreen. Jede Maschine kann individuell auf den Kunden zugeschnitten werden, was hohe Anforderungen an die Automatisierungslösung des Herstellers stellt. Für die passende Lösung wandte sich der Maschinenbauer an Inovance.

 Die Achtfarb-Flexodruckmaschinen vom Typ Xtrem schafft eine Maximalgeschwindigkeit von 300m/min.
Die Achtfarb-Flexodruckmaschinen vom Typ Xtrem schafft eine Maximalgeschwindigkeit von 300m/min.Bild: Inovance Technology Europe GmbH

Einheitliche Antriebssteuerung

Für die Druckmaschine wurde eine Reihe von Automatisierungs- und Antriebskomponenten kombiniert, z.B. die vielseitigen, leistungsstarken Frequenzumrichter der MD520-Serie oder die Kommunikationskarten MD500-ECAT. Das Ergebnis verbindet eine einheitliche Steuerung von AC-Asynchron- und PM-Synchronmotoren mit den Vorzügen schneller Ethercat-Kommunikation. Zusätzlich umfasst die Lösung ein smartes IIoT-Plugin für die Fernüberwachung. Die leistungsfähige SPS AC703 wird für die mehrschichtige Vernetzung eingesetzt und unterstützt die Remote-I/O-Module der GL10-Serie über Ethercat.

Das verbaute IT7150-Bedienfeld wurde unter anderem deshalb ausgewählt, weil es den VNC-Fernzugriff über mobile Geräte unterstützt und via Ethernet angeschlossen werden kann. Abgerundet wird die Systemlösung von der passenden Software, einschließlich der Tools InoDriverShop_MD zur Überwachung, InoProShop und InoTouchPad für die Buskommunikation, sowie der Inovance-Standardbibliothek in CodeSys. „Ich war überrascht, wie einfach sich die neue Maschine programmieren ließ und wie leistungsfähig die Automatisierung in den Tests war“, betont Carlos Lloveras, Geschäftsführer des Maschinenbauers. Zu den weiteren Vorteilen, die Sicosa bei der Maschine umsetzen konnte, gehört ein kompakter Schaltschrank, reduzierte Motorgrößen ohne Einbußen bei der Maschinenleistung, die Abbildung von Echtzeit-Informationen, integrierte Safety sowie eine offene Architektur für die Integration von Drittanbieterprodukten.

Schlanke Lösung

„Wir haben eng mit dem Team von Sicosa zusammengearbeitet, um eine wirklich passende Lösung für die Flexodruckmaschinen zu definieren“, erklärt David Bedford Guaus, verantwortlich für den spanischen Markt bei Inovance in Europa. Die schlanke Lösung von Inovance für den Maschinenbauer bietet erhöhte Zuverlässigkeit durch schutzbeschichtete Leiterplatten, sie entspricht der Effizienzstufe IE2 (gemäß IEC61800-9-2) und verfügt über STO. Sicosa konnte damit Genauigkeit, Geschwindigkeit und Leistung der Xtrem-Maschine verbessern, wobei die Möglichkeit, das System schnell zu installieren und aus der Ferne in Betrieb zu nehmen, die Zeit bis zur Marktreife verkürzt hat. Die integrierten IoT-Funktionen und die Fernüberwachung sorgen dafür, dass die Maschine auch den Ansprüchen der intelligenten Fabrik gewachsen ist.

Inovance Technology Europe GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Antriebselektronik nach Maß

Antriebselektronik nach Maß

Bei Sieb & Meyer fährt man zweigleisig: Einerseits ist man schon seit Jahrzehnten auf den Markt der Leiterplattenfertigung ausgerichtet. Andererseits bedient das Unternehmen verschiedene Antriebsanwendungen mit Elektronik nach Maß. „Es gibt kaum einen Sonderwunsch, den wir dabei nicht erfüllen“, betont Vorstandsmitglied Torsten Blankenburg. Dennoch sei auch hier die Fokussierung immens wichtig. „Wir bleiben in Bereichen, in denen wir uns auskennen. Und bei Applikationen im Hochgeschwindigkeitsbereich.“

mehr lesen