Effiziente bürstenlose DC-Motoren

Bild: Oriental Motor GmbH

Die bürstenlosen DC-Motoren der BMU-Serie arbeiten aufgrund des im Rotor verbauten Permanentmagnet effizient. Da hier deutlich niedrigere Sekundärverluste entstehen als in umrichtergesteuerten Dreiphasen-Induktionsmotoren, haben die Antriebe eine geringere Leistungsaufnahme. Darüber hinaus bleibt die Drehzahl bei den BLDC-Antrieben auch bei wechselnden Lasten über den gesamten Drehzahlbereich hinweg konstant. Weiter verfügen sie über einen größeren Drehzahlregelbereich. Dadurch erzeugen die Motoren sowohl bei hohen als auch bei niedrigen Drehzahlen ein gleichbleibendes Drehmoment. Der Hersteller produziert die Antriebe mit Nennausgangsleistungen von 30, 60, 120, 200 und 300W. Die Motoren erreichen Drehzahlen von 80 bis 4.000U/min, die sich über den Treiber mit AC-Stromversorgung in vier Stufen programmieren lassen. Der im Treiber integrierte Drehzahlregler erfasst zudem laufend die Ist-Drehzahl und gleicht sie mit der Soll-Drehzahl ab. Bei Bedarf wird die Ausgangsdrehzahl nachgeregelt.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Antriebselektronik nach Maß

Antriebselektronik nach Maß

Bei Sieb & Meyer fährt man zweigleisig: Einerseits ist man schon seit Jahrzehnten auf den Markt der Leiterplattenfertigung ausgerichtet. Andererseits bedient das Unternehmen verschiedene Antriebsanwendungen mit Elektronik nach Maß. „Es gibt kaum einen Sonderwunsch, den wir dabei nicht erfüllen“, betont Vorstandsmitglied Torsten Blankenburg. Dennoch sei auch hier die Fokussierung immens wichtig. „Wir bleiben in Bereichen, in denen wir uns auskennen. Und bei Applikationen im Hochgeschwindigkeitsbereich.“

mehr lesen