Hybrid-Kugellager und blaue LEDs

Blau & Genau

 Die Hohlwellen-Drehgeber der ENI90-Serien erreichen eine absolute Genauigkeit von ±0,025°.
Die Hohlwellen-Drehgeber der ENI90-Serien erreichen eine absolute Genauigkeit von ±0,025°.Bild: Pepperl+Fuchs SE

So wie die Blu-ray-Technologie für Filme in 4K UHD-Qualität steht, ermöglicht die Blue Beam Technologie dank dem blauen Licht eine verbesserte Signalamplitude und damit eine höhere Auflösung als gewöhnliche Infrarot LED’s. Die Wellenlänge von 460nm verringert außerdem das Signalflattern (Jitter). Durch die hochfrequente Abtastung sind die Drehgeber zusätzlich resistenter gegen mechanische Einwirkung durch Vibration und Schock.

 Von der Standardausführung bis zur Heavy-Duty-Version bieten die Geräte abgestimmte Lösungen für die jeweiligen Einsatzbedingungen.
Von der Standardausführung bis zur Heavy-Duty-Version bieten die Geräte abgestimmte Lösungen für die jeweiligen Einsatzbedingungen.Bild: Pepperl+Fuchs SE

Keramik verhindert Stromdurchschlag

Beim Einsatz in der Leistungselektrik müssen die Drehzahlen von Elektromotoren oder Generatoren bestimmt werden. In diesen Maschinen kann durch elektromagnetische Induktion ein Wellenstrom entstehen. Die Hohlwelle des Drehgebers ist auf der Welle montiert und somit der Gefahr eines Spannungsüberschlags ausgesetzt.

In einem herkömmlichen Drehgeber wird in diesem Fall ein Stahlkugellager zur leitenden Komponente. Bei einem Spannungsüberschlag kann es in einem gewöhnlichen Kugellager zur Elektroerosion an den Ringen und Wälzkörpern kommen. Ebenso besteht die Gefahr, dass das Lagerfett verbrennt: Die Funktion des Lagers ist beeinträchtigt und seine Haltbarkeit drastisch verringert. Außerdem können wichtige elektronische Bauteile zerstört werden.

Um das zu verhindern sind die Geräte der Serien ENI90PL und ENI90HD mit verschleißfesten Hybrid-Kugellagern ausgestattet. Sie isolieren die Elektronik gegen den Wellenstrom und schützen sie wirksam gegen einen Durchschlag. Ihre Kugeln bestehen aus nichtleitender Hochleistungskeramik, die den Spannungsüberschlag bis zu einer Spannung von 2 bzw. 2,5kV zuverlässig verhindern. Das Material ist zudem äußerst hart, abriebarm und verschleißfest. Die Elektronik im Inneren des Gehäuses bleibt wirksam isoliert. Diese Eigenschaften sollen hohe Zuverlässigkeit und Langlebigkeit selbst unter extremen Einsatzbedingungen garantieren. Die verblockte Lagereinheit ist überdurchschnittlich groß und bietet damit zusätzliche Reserven für außergewöhnliche Spitzenlasten. Werte oberhalb der Drehzahlgrenze im Normalbetrieb werden toleriert, eine lange Betriebszeit somit ermöglicht.

Ausstattung und Kennwerte

Für eine einfache mechanische Integration der Geräte steht eine breite Palette von Anschluss- und Befestigungselementen zur Verfügung. Als Drehmomentstützen können Feder- und Stützbleche sowie Gelenkarme dienen. Mit ihnen lassen sich die Geräte in ganz unterschiedlichen Einbausituationen befestigen. Für die Erdung und Abdichtung der Kabeldurchführungen gibt es umfangreiche Komponentensets.

Die maximale Drehzahl beträgt je nach Geräteversion und Schutzart 3.000 oder 6.000U/min. Die Standardversion ENI90IL bietet eine Auflösung von 2.048 Impulsen; bei den beiden anderen Varianten beträgt der Wert 5.000. Der Temperaturbereich reicht von -40 bis +85°C. Die Geräte können mit den Schutzarten IP65, IP66 oder IP67 ausgestattet sein. Für die Signalübertragung steht wahlweise ein universeller Ausgangstreiber oder eine RS422-Schnittstelle zur Verfügung.

Anwendungsbeispiel Walzwerk

In den Walzwerken der Stahlindustrie wird Rohstahl zu Vorprodukten wie Blechen, Rohren, Stäben und Träger verarbeitet. Dabei pressen rotierenden Walzen heißes und kaltes Metall in die gewünschte Form. Die Produktqualität hängt von der präzisen Synchronisation der Ein- und Ausgangsgeschwindigkeiten aufeinanderfolgender Walzengerüste ab. Die Motoren der Walzwerke müssen gleichmäßig laufen und synchrone Drehzahlen halten. Die Drehgeber der ENI90PL-Serie widerstehen starken mechanischen Einwirkungen und liefern selbst unter den rauen Bedingungen der Stahlindustrie präzise Drehzahlwerte. Das Hybridkugellager verhindert den Durchschlag der potenziell starken Wellenströme in den Hochleistungsmotoren.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: ©Andreas Schebesta/Schneider Electric GmbH
Bild: ©Andreas Schebesta/Schneider Electric GmbH
Nachhaltig 
erfolgreicher wirtschaften

Nachhaltig erfolgreicher wirtschaften

Wer Nachhaltigkeit als ressourcenschonende und smarte Wirtschaftsweise versteht, kann damit langfristig seine Wettbewerbsfähigkeit und Standortresilienz sichern. Bei der erfolgreichen Umsetzung spielen Robotiklösungen, die von industrieller Bildverarbeitung, digitalen Technologien und künstlicher Intelligenz unterstützt werden, eine entscheidende Rolle. Wie solch eine Lösung aussehen kann, zeigt das KIT-Projekt zum Halbleiter-Recycling.

mehr lesen
Bild: SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG
Bild: SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG
Movi-C: Systemkompetenz von SEW-Eurodrive

Movi-C: Systemkompetenz von SEW-Eurodrive

Wie viel Systemkompetenz braucht man heute als Antriebsanbieter? Der rote Faden, mit dem SEW-Eurodrive diese Fragestellung zeitgemäß beantwortet, ist fest im Elektronikbaukasten Movi-C verankert. Was genau dahinter steckt, und wie stark das eigene Selbstverständnis davon geprägt wird, erklärt Geschäftsführer Hans Krattenmacher im Interview mit dem SPS-MAGAZIN und dem anschließenden Rundgang durch die Elektronikfertigung in Bruchsal.

mehr lesen
Bild: Stiwa
Bild: Stiwa
Die treibende Kraft der Kompaktautomation

Die treibende Kraft der Kompaktautomation

Modular aufgebaute mechatronische Systeme können heute bei der Kleinteilefertigung die aufeinanderfolgenden Fertigungsschritte als sogenannte Kompaktautomation eigenständig durchführen. Die treibende Kraft der Schieber, Greifer und Schwenkeinheiten sind in erster Linie kleine Linearantriebe und bürstenlose DC-Motoren. Dabei überzeugen die langlebigen Antriebe von Faulhaber mit ihrer Schnelligkeit und Positioniergenauigkeit sowie einer hohen Leistungsdichte.

mehr lesen
Bild: Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG
Bild: Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG
Smart Farming: Mit dem Roboter aufs Feld

Smart Farming: Mit dem Roboter aufs Feld

Wie und vor allem wer kann die Nahrungsproduktion auch in Zukunft effizient umsetzen? Um diese Herausforderungen meistern zu können, braucht der Mensch Unterstützung. Die moderne Automatisierungs- und Antriebstechnik haben das Potential, die Effizienz in der Landwirtschaft erheblich zu steigern. Faulhaber bietet für den Smart-Farming-Bereich bereits ein breites Spektrum passender Antriebe.

mehr lesen
Bild: Thomson Industries Inc.
Bild: Thomson Industries Inc.
Elektrische Alternative zu Hydraulik- oder Pneumatikzylindern

Elektrische Alternative zu Hydraulik- oder Pneumatikzylindern

Elektrische Linearaktoren heben die Materialhandhabung auf ein neues Niveau. Angesichts der digitalen Transformation, die das Potenzial der Automatisierung auf mehr Achsen ausdehnt, sowie elektrischen Linearaktoren, die immer höhere Lasten bewegen, stellen immer mehr Entwickler von Systemen für den Materialfluss hydraulische und pneumatische Antriebssteuerungen auf elektrische um, insbesondere bei neuen Projekten. Entsprechend reagieren die Anbieter von Linearaktoren mit Innovationen, um die Möglichkeiten der automatisierten Materialhandhabung in Bezug auf Lastmanagement, Dimensionierung, Intelligenz, Langlebigkeit, Energieeffizienz, Sicherheit und Ergonomie zu erweitern.

mehr lesen