Stuxnet und andere Manipulationen sicher erkennen

MB Connect Line präsentiert mit dem mbEagle eine Weltneuheit zur unmittelbaren Erkennung von Viren und Malware wie Stuxnet auf S7-Steuerungen. Anhand eines Referenz-Backups überwacht das kompakte Gerät den statischen Speicherbereich von S7-300- und S7-400-Steuerungen kontinuierlich. Manipulationen durch Malware und Viren werden ebenso erkannt wie Änderungen am Steuerungsprogramm, die \’mal kurz\‘ gemacht wurden. Bei Änderungen wird der Betreiber je nach Einstellung per E-Mail oder SMS alarmiert. Eine weitere Funktion ist die kontinuierliche Sicherung der Aktualdaten. Damit wird sichergestellt, dass beispielsweise fortlaufende Optimierungen an Rezepturen und Reglern erhalten bleiben, falls die SPS-Hardware einmal ausgetauscht werden muss. Die Wiederherstellung des Steuerungsprogramms erfolgt direkt mit mbEagle. Die Anbindung an die Steuerung ist per MPI-/Profibus oder über Ethernet möglich. Die Konfiguration erfolgt per Browser. Aus Sicherheitsgründen ist ein Zugriff über das Firmennetzwerk oder Internet nicht möglich.

MB Connect Line GmbH
http://www.mbconnectline.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Maschine läuft 
auf Knopfdruck

Maschine läuft auf Knopfdruck

Maschinen mit hohem Automatisierungsgrad und möglichst großem Kundennutzen liegen in der Holzbearbeitung im Trend. „Ein Programmwechsel der Maschine sollte im Prinzip auf Knopfdruck möglich sein“, betont Denis Lorber, Leiter Forschung und Entwicklung von Holz-Her in Nürtingen. „Der Kunde will in der Regel die fertig eingestellte vorpositionierte Maschine.“ Früher ein Alleinstellungsmerkmal großer Industriemaschinen, gilt dieser Anspruch heute für alle Baureihen – bis hin zu Einstiegsmaschinen. Möglich macht das unter anderem dezentrale Antriebstechnik.

mehr lesen