Remote-SPS em4

Crouzet Automation präsentiert auf der SPS IPC Drives 2014 mit der em4 eine kommunikationsfähige Kleinsteuerung für das Internet der Dinge. Die em4 ist eine bedienfreundliche Nano-SPS. Sie bietet Maschinen- und Anlagenbauern ein umfassendes Sortiment an Werkzeugen und Online-Services, auf deren Basis sie neue Geschäftsmodelle entwickeln können.

Mit der Einführung der em4 präsentiert Crouzet Automation ein ergänzendes Angebot zur aktuellen Produktreihe der Millenium-3-Kleinsteuerungen. Das mit den Besonderheiten der \’Machine to Machine\‘-Kommunikation vertraute Team hat bei seinen Kunden und Interessenten, die in der Mehrzahl auf kleine Maschinen und Anlagen spezialisiert sind, einen dringenden Bedarf an Konnektivität fur ihre Anlagen festgestellt. Ferner wurde bei dieser Zielgruppe die Notwendigkeit ermittelt, sich auf den Märkten zu differenzieren, insbesondere durch die Entwicklung von neuen Services für die jeweiligen Endkunden. Sebastien de Peretti, Leiter der Business Unit Automation von Custom Sensors and Technologies, bezeichnet die em4-Baureihe als revolutionär:

SPS fördert neue kaufmännische Modelle

Die neue, vollständig per Fernzugriff steuerbare Nano-SPS bietet eine Reihe von Vorteilen, durch die Crouzet Automation seinen Kunden neue Entwicklungspotenziale liefert. \“Die em4 bietet alle Funktionen, um Hersteller und Integratoren bei der Entwicklung von neuen kaufmännischen Modellen zu unterstützen\“, erläutert Sebastien de Peretti, Leiter der Business Unit Automation von Custom Sensors and Technologies. Zu diesem Zweck hat Crouzet Automation die em4 für drei verschiedene Systemebenen modularisiert und \’em4 lab\‘ entwickelt, eine Umgebung mit der Funktion eines Werkzeugkastens und Service-Portfolios, die alle Werkzeuge, Services und Partner einbindet und es seinen Kunden ermöglicht, ihre Anwendungen neu zu erfinden und somit neue Geschäftsmöglichkeiten zu schaffen.

Die em4-Produktreihe besteht aus folgenden Modulen

em4 remote: vollständig in die gesicherte Infrastruktur eingebunden,

em4 alert: ermöglicht die Versendung von Benachrichtigungen per SMS oder E-Mail,

em4 local: für Anwendungen konzipiert, die keine Kommunikation erfordern oder nur im lokalen Netzwerk kommunizieren müssen.

Eine der größten Stärken der em4 remote, dem Flaggschiffprodukt der Baureihe, besteht in der Möglichkeit zur Programmierung, Parametrierung und Abfrage via Internet. Es gestattet somit, Anwendungen, Maschinen oder ganze Flotten per Fernzugriff zu verwalten.

Fazit

Die em4 situiert sich im Kontext des Internets der Dinge und bietet für alle Kunden zugängliche Kommunikationsfunktionen – selbst für diejenigen ohne Fachkenntnisse in der Netzwerkverwaltung und Automatisierungsinfrastruktur. Für den Datenaustausch benötigt die em4 keinen Webserver, sondern arbeitet mit einer direkten \’Machine to Machine\‘-Verbindung. Dies bedeutet konkret einen Austausch von Rohdaten zwischen der Steuerung und dem Rechenzentrum. Auf diese Weise wird die Kommunikation optimiert und Speicherplatz im Rechenzentrum anstatt in der em4 belegt. Ihren integrierten Kommunikationsfunktionen entsprechend wird die em4 in Form einer Komplettlösung angeboten, die Folgendes umfasst: die Nano-SPS, eine SIM-Karte, den Datenaustausch und den Fernzugriff (mittels em4 web und em4 app).

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Crouzet GmbH
http://www.crouzet.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen