Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Produktionspläne der Industrie gedämpft
Bild: Ifo Institut

Die Produktionserwartungen der deutschen Industrie für die kommenden Monate haben sich eingetrübt. Sie fielen laut einer Konjunkturumfrage des Ifo-Instituts im Dezember auf 4,5 Punkte – nach 5,6 im November. In der Pharmaindustrie ist der Indikator stark eingebrochen: Er fiel von 36 Punkten im November auf 6 im Dezember. In der Autoindustrie sind Produktionskürzungen angekündigt. Der Indikator fiel hier von -1 auf -21 Punkte im Dezember. Bei den Möbelherstellern soll hingegen die Produktion gesteigert werden. Bei den Getränkeherstellern machte der Indikator einen Sprung nach oben von -21 auf -1 Punkte. Eine ähnliche Entwicklung gab es auch bei den Nahrungs- und Genussmittelherstellern.

Thematik: Allgemein
| News
ifo Institut
Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: igus GmbH
Bild: igus GmbH
Universelle Hartfeinbearbeitung – sicher und schnell

Universelle Hartfeinbearbeitung – sicher und schnell

Eine universelle Maschine für die Werkstatt – das war und ist die gelebte Idee der Firma DVS Universal Grinding. Mit der UGrind lassen sich Werkstücke einfach und schnell drehen und schleifen. Von hochpräzisen Rotorwellen für den Elektroantrieb über die Werkzeugherstellung bis hin zur hartstoffbeschichteten Bremsscheibe für den Sportwagen bietet das Unternehmen eine intuitiv bedienbare Werkzeugmaschine an. Der Fokus liegt dabei auf der Fertigung von kleinen und mittleren Serien. Für eine sichere Energieführung setzt der Anbieter auf ein anschlussfertiges Energiekettensystem von Igus, das 80 Prozent der Arbeitszeit einspart.

mehr lesen
Anzeige