Neues CIP Safety Gateway über EtherNet/IP

Das neue CIP Safety Gateway BWU2742 von Bihl+Wiedemann tauscht mit einer GuardLogix-Sicherheitssteuerung von Rockwell Automation neben den Standard-I/Os auch die sicheren I/Os aus. In der Regel läuft dabei das Safety-Programm in der Sicherheits-SPS. Optional kann zusätzlich auch ein Safety-Programm im Gateway Anlagenteile ohne Sicherheitssteuerung überwachen. Das neue CIP-Safety-Gateway ist weiterhin durch folgende Eigenschaften gekennzeichnet: Es bietet CIP Safety über Ethernet/IP für zwei AS-i-Kreise, bis zu 62 sichere I/Os über AS-i. Zusätzlich sind zwölf Klemmen des integrierten Sicherheitsmonitors beliebig konfigurierbar, z.B. als sechs sichere Ausgänge plus drei sichere zweikanalige Eingänge. Oder als sechs sichere zweikanalige Eingänge, Standard-I/Os oder Kombination daraus. Auch erweiterte Diagnosemöglichkeiten wie z.B. Doppeladresserkennung, integrierter Erdschluss- und EMV-Wächter sind integriert. Zudem verfügt das Gateway über eine Ethernet-Diagnoseschnittstelle sowie eine Chipkarte für den einfachen Gerätetausch.

Thematik: Allgemein
Bihl+Wiedemann GmbH
http://www.bihl-wiedemann.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen