Neue Schnittstelle für Hydraulikzylinder

Die kompakten Linearsensoren LMR 48 von TR-Electronic zum Direkteinbau in Hydraulikzylinder sind nun auch mit synchron-seriellem Interface erhältlich. Die SSI-Schnittstelle öffnet den Weg in Industrieanwendungen. Die bisher verfügbaren Schnittstellen Analog (Strom/Spannung) und CAN bedienen Anwendungen in der mobilen Hydraulik. Die Linearsensoren sind wie alle magnetostriktiven Messsysteme von TR berührungslos und verschleißfrei. Der bewegte Teil ist ein passiver Magnet, der kein Schleppkabel benötigt. Das Hüllrohr ist druckfest und wird direkt in den Zylinder eingebaut, die standardisierte Geometrie des Messsystemkopfes dichtet den Zylinder ab. Durch die kompakte Bauform lässt sich das Messsystem auch dann einsetzen, wenn der Zylinder mit Gelenkauge befestigt wird. Der Sensor ist vollständig im Zylinder integriert und dadurch auch vor harten Umgebungsbedingungen geschützt. Gemessen wird bis 2000mm und einer Auflösung von 0,1mm.

Thematik: Allgemein
TR-Electronic GmbH
http://www.tr-electronic.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Verschleiß überwachen, Schäden vorbeugen

Nicht nur Motoren und Pumpen sind in Produktionsanlagen dem Verschleiß unterworfen, sondern auch die Datenleitungen der Maschinen- und Anlagennetzwerke einschließlich Kabel und Stecker. Während der mechanische Verschleiß analog wahrnehmbar ist, macht sich der Verschleiß einer Datenleitung erst im Extremfall bemerkbar: dem Ausfall. Um dem entgegenzuwirken, empfiehlt Indusol den Einsatz von intelligenten Managed Switches, mit denen der physikalische Zustand der Datenleitung digitalisiert und somit sichtbar gemacht werden kann.

mehr lesen

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen