MLD mit integrierter AS-i-Schnittstelle

Die Mehrstrahl-Sicherheits-Lichtschranken der Baureihe MLD von Leuze sind nun auch mit einer integrierten AS-i-Safety-Schnittstelle verfügbar. Die MLD/AS-i Sicherheits-Sensoren können nun unmittelbar, also ohne zusätzliche Koppelmodule und damit kostengünstig in das AS-Interface-Netzwerk eingebunden werden. Speziell beim Muting ermöglicht die direkte AS-i-Anbindung sehr komfortable Lösungen für Anwender, die großen Wert auf Wirtschaftlichkeit legen. Denn im Zusammenspiel mit dem Leuze electronic Sicherheitsmonitor ASM-m können mit den MLD Mehrstrahl-Sicherheits-Lichtschranken sehr einfach Zugangssicherungen mit Muting errichtet werden, die auf AS-i Safety at Work basieren. Der ASM-m Sicherheitsmonitor übernimmt die Steuerung des Muting-Ablaufs, wobei auch der im MLD integrierte Muting-Leuchtmelder über AS-Interface angesteuert wird. Es ist im Gegensatz zu früher nicht mehr erforderlich, extra für den Muting-Leuchtmelder eine AS-i-Slave-Adresse zu vergeben. Das gilt auch für einen an die Lokalbuchse des Sicherheits-Sensors angeschlossenen externen Muting-Leuchtmelder. Durch diese Einsparung können pro AS-i-Sicherheitsmonitor noch mehr AS-i-Slaves, z.B. Sicherheits-Sensoren, in ein AS-i-Netz eingebunden werden.

Leuze electronic GmbH+Co.KG • www.leuze.de

Tel.: 07021/573-0 • Fax: 07021/573-199

Leuze electronic GmbH+Co.KG
http://www.leuze.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Maschine läuft 
auf Knopfdruck

Maschine läuft auf Knopfdruck

Maschinen mit hohem Automatisierungsgrad und möglichst großem Kundennutzen liegen in der Holzbearbeitung im Trend. „Ein Programmwechsel der Maschine sollte im Prinzip auf Knopfdruck möglich sein“, betont Denis Lorber, Leiter Forschung und Entwicklung von Holz-Her in Nürtingen. „Der Kunde will in der Regel die fertig eingestellte vorpositionierte Maschine.“ Früher ein Alleinstellungsmerkmal großer Industriemaschinen, gilt dieser Anspruch heute für alle Baureihen – bis hin zu Einstiegsmaschinen. Möglich macht das unter anderem dezentrale Antriebstechnik.

mehr lesen