Leuze mit Umsatzplus 2020

Bild: Leuze Electronic GmbH+Co.KG

Trotz Rückgang im Anlagen- und Maschinenbau und Corona-Pandemie kann Leuze auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2020 zurückblicken. Das Unternehmen konnte ein Umsatzplus von 20% verzeichnen, was insbesondere auf den asiatischen Markt zurückzuführen war. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Umsatz speziell in China um 60%. «Dort ist die Elektromobilität in der Automobilindustrie momentan ein treibender Faktor. Ebenso das Thema Photovoltaik. Aber auch die Branchen Labor Automation und Intralogistik, auf die sich Leuze fokussiert, laufen sehr gut» erklärt Urlich Balbach, Geschäftsführer von Leuze. Leuze investiert weltweit weiterhin in neue Strukturen: Durch das neue internationale Distributionszentrum in Unterlenningen nahe des Firmen-Headquarters in Süddeutschland, das im Juli 2020 eröffnet wurde, konnten die Logistikkapazitäten verdoppelt werden. In Melaka, Malaysia baut Leuze entlang der neuen Seidenstraße einen neuen Produktionsstandort, um die Bedürfnisse der asiatischen Kunden noch besser zu erfüllen und die Lieferzeiten weiter verkürzen zu können. Seine Fertigstellung ist für Ende 2021 geplant.

Leuze electronic GmbH+Co.KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

M12 in Edelstahlausführung

Sowohl die Prozesstechnik als auch die Lebensmittelindustrie und der einschlägige Maschinenbau fordern eine hohe Widerstandsfähigkeit der eingesetzten Komponenten und ihrer Materialien.

mehr lesen