Kapazitive 3D-Touch-Bedienung für Landmaschinen

Rafi präsentiert ein vollkommen neuartiges Bedienkonzept für Traktoren und andere Landmaschinen. Das Unternehmen stellt die kapazitive 3D-Touch-Eingabelösung 3D-Scape vor, mit der sich sämtliche Funktionen von Spezialfahrzeugen steuern lassen. Das ergonomisch geformte Modul, welches in den Armrest eines Fahrersitzes integriert ist, erfasst die Eingaben des Bedieners über kapazitive Touch-Sensoren. Das vollständig geschlossene Modul verfügt über keine mechanischen Eingabeeinheiten mehr, alle Eingaben werden durch Antippen und Wischbewegungen auf den sensitiven Zonen realisiert. Führungshilfen für die Finger gewährleisten dabei eine intuitive, sichere Bedienung, ohne den Blick des Fahrers abzulenken. Die Steuerung der Hydraulik erfolgt über einen verschleißfreien Joystick der Baureihe Joyscape. Ein robuster, an das vordere Ende des Armrests montierter Glasscape-Touchscreen mit Industriespezifikation dient der optischen Benutzerführung. Er visualisiert die jeweiligen Eingaben und gestattet eine Umschaltung der Funktionsbereiche, die mit dem 3D-Touch-Modul gesteuert werden sollen. Durch das haptische Feedback des Touchscreens können die Eingaben am Display durch einen deutlich wahrnehmbaren Bewegungs-Impuls quittiert werden.

RAFI GmbH & Co. KG
http://www.rafi.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Verschleiß überwachen, Schäden vorbeugen

Nicht nur Motoren und Pumpen sind in Produktionsanlagen dem Verschleiß unterworfen, sondern auch die Datenleitungen der Maschinen- und Anlagennetzwerke einschließlich Kabel und Stecker. Während der mechanische Verschleiß analog wahrnehmbar ist, macht sich der Verschleiß einer Datenleitung erst im Extremfall bemerkbar: dem Ausfall. Um dem entgegenzuwirken, empfiehlt Indusol den Einsatz von intelligenten Managed Switches, mit denen der physikalische Zustand der Datenleitung digitalisiert und somit sichtbar gemacht werden kann.

mehr lesen

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen