IO-Link PHY-Bausteine mit eingebauten Fehlerschutz-Funktionen

Texas Instruments bietet die vollintegrierten IO-Link PHY-Bausteine SN65HVD101 und SN65HVD102 an, die als Ersatz für diskrete Implementierungen dienen. Die Physical-Layer-Lösungen bieten einen hohen Ausgangsstrom und eignen sich mit ihrer Betriebstemperatur von -40 bis 105°C für industrielle Anwendungen mit rauen Einsatzbedingungen. Sie können für die Punkt-zu-Punkt-Kommunikation beispielsweise mit IO-Link Druck-, Füllstands-, Temperatur- oder Durchflusssensoren sowie IO-Link-Antrieben und -Ventilen verwendet werden. Mit ihrem Treiberstrom von bis zu 480mA kommen sie für verschiedene Sensoren und kleine Aktoren in Frage. Lokale Schaltungen können die Bausteine mit bis zu 20mA versorgen. Der integrierte Schutz vor statischen Spannungen bis 40V soll Schäden durch Installationsfehler oder Kabelbrüche vermeiden. Der zusätzliche Schutz vor kurzzeitigen Spannungsspitzen bis 50V macht externe Schutzbausteine entbehrlich.

Thematik: Allgemein
Texas Instruments Deutschland GmbH
http://www.ti.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen