Inkrementale Drehgeber mit IO-Link

Der Anschluss erfolgt über eine 5-polige beziehungsweise 8-polige M12-Steckverbindung, die sowohl radial als auch axial verwendbar ist.
Der Anschluss erfolgt über eine 5-polige beziehungsweise 8-polige M12-Steckverbindung, die sowohl radial als auch axial verwendbar ist.

Mit den inkrementalen Drehgebern von IFM Electronic ergänzt Automation24 sein bestehendes Portfolio im Bereich Antriebstechnik. Zur Auswahl stehen neben der Basic-Baureihe auch Varianten mit Display und Programmiertasten als Voll- und Hohlwellenausführung. Beide Baureihen arbeiten nach dem magnetischen Wirkprinzip. Die schock- und vibrationsfesten Geräte verfügen über robuste Edelstahlgehäuse und decken einen Temperaturbereich von -40 bis +85°C ab. Das magnetische Abtastsystem und die Auflösung von 1 bis 10.000 Impulsen sorgen für hohe Auflösung und Messgenauigkeit. Für die Kommunikation und Programmierung steht dem Anwender IO-Link 1.1 zur Verfügung.

Thematik: Allgemein
|
Automation24 GmbH
http://www.automation24.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

M12 in Edelstahlausführung

Sowohl die Prozesstechnik als auch die Lebensmittelindustrie und der einschlägige Maschinenbau fordern eine hohe Widerstandsfähigkeit der eingesetzten Komponenten und ihrer Materialien.

mehr lesen