Induktive Sensoren mit Reduktionsfaktor K=1

Die neuen induktiven Sensoren bieten eine sichere Erfassung aller Metalle durch einen einheitlichen Schaltabstand. Hervorragend eignen sich die K=1-Sensoren zur Erfassung von Aluminium, wo sich bei herkömmlichen Sensoren der Schaltabstand deutlich reduziert. Die Sensoren sind dank neuer Sensortechnologie unempfindlich gegenüber Magnetfeldern. Selbst direkt neben elektrischen Bremsen arbeiten sie absolut verlässlich. Der Temperaturbereich von -40 bis +85°C ermöglicht einen universellen Einsatz und dank der Schutzarten bis IP68/IP69K ist eine dauerhafte Zuverlässigkeit gewährleistet.

ifm electronic gmbh
http://www.ifm-consulting.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

M12 in Edelstahlausführung

Sowohl die Prozesstechnik als auch die Lebensmittelindustrie und der einschlägige Maschinenbau fordern eine hohe Widerstandsfähigkeit der eingesetzten Komponenten und ihrer Materialien.

mehr lesen