Alles griffbereit beim mobilen Einsatz

Bisher mussten Instrumente, Sensoren etc. bei Geräten oftmals in separaten Taschen/Koffern verstaut werden. Das bedeutete nicht nur den Einsatz von zusätzlichen, häufig unhandlich zu transportierenden Utensilien, sondern ließ auch ein Vorkonnektieren von Schnittstellen und den sofortigen Einsatz nicht zu. Hier setzt das Gehäusekonzept Carrytec von OKW an. Bei dieser neuen Konstruktion lassen sich seitlich Taschen an das Gehäuse montieren. Die Taschen in den Abmessungen 75x173x55mm sind in grau für Carrytec S (222x205x80mm) als Zubehör erhältlich. Ferner wurde die Kunststoffgehäuse-Reihe nach oben um die Größe L mit der Abmessung 348x303x117mm erweitert.

OKW Odenwälder Kunststoffwerke

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Verschleiß überwachen, Schäden vorbeugen

Nicht nur Motoren und Pumpen sind in Produktionsanlagen dem Verschleiß unterworfen, sondern auch die Datenleitungen der Maschinen- und Anlagennetzwerke einschließlich Kabel und Stecker. Während der mechanische Verschleiß analog wahrnehmbar ist, macht sich der Verschleiß einer Datenleitung erst im Extremfall bemerkbar: dem Ausfall. Um dem entgegenzuwirken, empfiehlt Indusol den Einsatz von intelligenten Managed Switches, mit denen der physikalische Zustand der Datenleitung digitalisiert und somit sichtbar gemacht werden kann.

mehr lesen

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen