32-bit Rechnermodul für WSN Gateway Applikationen

Kommunikationsaufgaben im industriellen Umfeld werden immer komplexer. Die Ethernet-Schnittstelle und der TCP/IP-Protokollstack reichen häufig nicht mehr aus. Immer mehr Produkte benötigen auch Schnittstellen zur Integration von Wireless Sensor Networks (WSNs). Speziell für die Kopplung zwischen Ethernet-Lans und WSNs hat SSV Embedded Systems den DIL/NetPC ADNP/9200 entwickelt. Neben Ethernet, UART, SPI, SSI/I2C und USB unterstützt dieses Miniaturmodul IEEE802.15.4, ZigBee, Bluetooth, IEEE802.11 WLan sowie weitere Funkverfahren für WSNs. Das Produkt basiert auf einem 32-bit AT91RM9200 ARM9 Mikrocontroller von Atmel, der mit 180MHz getaktet wird, sowie 32M-Byte Flash und 64M-Byte SDRAM. Als Schnittstellen stehen zwei UARTs, SPI, SSI/I2C, zweimal USB Host und einmal USB Device, ein flexibles 16-bit-Businterface sowie 20 universelle GPIO-Signale zur Verfügung. Weiterhin sind zwei 10/100Mbps-Ethernet-Lan Interfaces mit separatem MAC- und PHY-Layer vorhanden, die unabhängig voneinander arbeiten. Die WSN-Integration erfolgt über eine zusätzliche Ebene, dem so genannten Expansion Sandwich Layer (ESL). Als mechanischer Formfaktor dient das QIL-128-Format. Dadurch ist die Kompatibilität zu anderen DIL/NetPC-Produkten gegeben. Der ADNP/9200 wird mit einem Flash-basierten Embedded Linux ausgeliefert, das hinsichtlich der Kommunikationsfähigkeiten verbessert wurde. Zur Evaluierung steht ein Starter Kit zur Verfügung. Dieses beinhaltet neben dem ADNP/9200 mit einer 2,4GHz IEEE802.15.4 ZigBee-fähigen Funkschnittstelle auf einem Trägerboard einen batteriebetriebenen Temperatursensor mit Funkinterface. Das Starter Kit ermöglicht die drahtlose Übermittlung der Temperaturdaten per WSN an den ADNP/9200, der diese Daten dann per Ethernet für den TCP/IP-basierten Zugriff zur Verfügung stellt.

Thema: Allgemein
Ausgabe:
SSV Software Systems GmbH
http://www.ssv-embedded.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Ceratizit Deutschland GmbH
Bild: Ceratizit Deutschland GmbH
Werkzeuge – immer passend

Werkzeuge – immer passend

Eine digitalisierte Fertigung hat viele Gesichter… und Recker Technik aus Eschweiler setzt ihr auf jeden Fall einen Smiley auf. Dort bringt die Produktion mit digitalen Zwillingen mehr Effizienz in den Alltag sowie gleichzeitig mehr Überblick über das Toolmanagement und die Werkzeugkosten. Mit dabei: Zwei Tool-O-Maten, die intelligenten Werkzeugausgabesysteme von Ceratizit – dank denen immer das passende Werkzeug für den Job zur Hand ist.

mehr lesen
Bild: Hainbuch GmbH
Bild: Hainbuch GmbH
„Wie passende Spanntechnik die Automation voranbringt“

„Wie passende Spanntechnik die Automation voranbringt“

Zunehmend individuellere Kundenanforderungen, mehr Schwankungen im Auftragseingang und weniger Fachkräfte – diese Faktoren beeinflussen die Fertigungsplanung zunehmend. Gerade bei kleinen Herstellungschargen mit Losgrößen unter 100 macht in diesem Spannungsfeld die Automatisierung, etwa von Hainbuch, den Unterschied. Ein entscheidender Ansatzpunkt in der Umsetzung ist neben Maschine, Roboter und Bediener der Rüst- und Spannprozess.

mehr lesen
Bild: Schunk SE & Co. KG Spanntechnik
Bild: Schunk SE & Co. KG Spanntechnik
Futter für die Ewigkeit

Futter für die Ewigkeit

Siemens Energy setzt für die Präzisionsbearbeitung an einer Horizontaldrehmaschine Magnos Elektropermanent-Magnetspannfutter von Schunk ein. Dank der gleichmäßig dauerhaft wirkenden Magnetspannkraft erfolgt das Spannen der Werkstücke deformations- und vibrationsarm – für eine ausgezeichnete Bearbeitungs- und Oberflächenqualität. Mit der zugehörigen App lässt sich die Spannsituation simulieren und sicher parametrieren.

mehr lesen