Sicherheitsteuerungen und -applikationen bis SIL3

Bild: SIListra Systems GmbH

Mit dem neuen Silistra Safety Transformer 2.0 gibt es jetzt eine zertifizierte Software für die Umsetzung von Sicherheitsteuerungen und -anwendungen auf Standard-Hardware. Standard-Hardware war bisher für Sicherheitsanwendungen aller Art mit mittleren und hohen Sicherheitsanforderungen aufgrund von fehlender Diagnose für zufällige Fehler nicht zulässig. Für SIL3-Komponenten oder Systeme nach IEC61508 (bzw. PLe nach ISO13840) musste eine spezielle 2-kanalige Hardware entwickelt werden. Silistra Systems bietet nun ein Produkt für die Entwicklung von Sicherheitssteuerungen und -anwendungen, indem die Diagnose für zufällige Fehler in Software gelöst wird. Somit entfällt die kostspielige Entwicklung einer eigenständigen speziellen Sicherheitshardware. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der Lösung ist die Lauffähigkeit auf Industrie-PCs (IPC), IT-Servern und in der Edge-Cloud. •Sicherheitssteuerungen und -anwendungen können damit wie IT-Anwendungen auf IT-Servern verwaltet werden. Fällt ein Server aus, kann innerhalb von kurzer Zeit ein Ersatzserver hochgefahren werden. Der aufwändige Austausch von SPS-Geräten entfällt.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge