Profisafe-Gateway ergänzt Wireless-Sicherheitslösung

Bild: SSP Safety System Products GmbH & Co. KG

Das Profisafe-Simplifier-Gateway von SSP integriert CAN- und Wireless-Safety-Kommunikation nahtlos mit Profisafe für Siemens-Steuerungen. Es ermöglicht eine vereinfachte und zentralisierte Programmierung über das TIA-Portal, unterstützt bis zu 32 Geräte und garantiert schnelle, sichere Signalübertragungen. Es lassen sich über die Gate- und Fieldboxen-Sensoren wie z.B. Türzuhaltungen oder Lichtvorhänge dezentral im Feld einsammeln und ansteuern. Die Daten werden anschließend kabellos an das Profisafe-Gateway übertragen. Von dort aus wandern die sicheren Signale über globale Merker per Profisafe an die Steuerungen, wo sie einfach, zentral und sicher ausgewertet werden.

SSP Safety System Products GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Brühl Safety GmbH
Bild: Brühl Safety GmbH
Uneingeschränkt arbeitsfähig – und sicher!

Uneingeschränkt arbeitsfähig – und sicher!

Schutz ist wichtig – und das nicht nur im persönlichen Alltag, sondern besonders auch in Industriebetrieben. Im Rahmen des Trends zur Automatisierung übernehmen immer mehr Roboter wichtige Aufgaben in der Fertigung. So lassen sich Zeit, Personal und Kosten sparen. Doch gleichzeitig steigen die Anforderungen an trennende Schutzeinrichtungen, denn diese müssen z.B. einer möglichen mechanischen Kollision mit dem Roboterarm und umherfliegenden Teilen standhalten – und dies in einer Zeit, in der Roboter immer größer und leistungsstärker werden. Das Schutzzaunsystem High Resistant von Brühl Safety wurde unter diesen Gesichtspunkten entwickelt.

mehr lesen
Bild: TTTech Industrial Automation AG
Bild: TTTech Industrial Automation AG
Cybersecurity beginnt an der Maschine

Cybersecurity beginnt an der Maschine

In der IT und in Rechenzentren ist Cybersecurity schon lange ein Begriff. Durch die immer stärker vernetzten Maschinen und Anlagen wurde es aber auch in der Industrie zu einem wichtigen Thema. Cybersicherheit betrifft aber nicht mehr nur die Maschinenhersteller selbst, sondern die gesamte Lieferkette und den gesamten Lebenszyklus der Maschine, ihrer Software und ihrer Konfiguration – gerade wenn es um die Nutzung von Produktionsdaten in unternehmensübergreifenden Systemen geht.

mehr lesen